Fußball

Eintracht hat die Euphorie geweckt

Frauen treten in Mülheim an.

Offene Gespräche, der Glaube an die eigenen Fähigkeiten und ein gelungener Mannschaftsabend: Mit wenigen, aber effektiven Mitteln im Vorfeld haben die Niederrheinliga-Fußballerinnen der Eintracht ihren Null-Punkte-Start beendet. Am fünften Spieltag gab es beim 3:3 gegen Borussia Bocholt 2 den ersten Zähler, der aufgrund des Spielverlaufs und der Stärke des vorherigen Tabellenzweiten gefühlt noch mehr wert ist.

Vor allem die Moral stimmte bei mehrmaligem Rückstand, mit besserer Chancenverwertung war später gar ein Sieg möglich. Nach dem schwachen Saisonstart habe es schon ein paar Sorgen gegeben, sagt Trainerin Jasmin Weide: „Wir haben offen gesprochen und so Enttäuschung und Frustration entgegengewirkt. Aber wir wussten auch, dass wir unermesslichen Team- und Kampfgeist haben.“ Darauf besann sich ihre Elf, jetzt ist sogar Euphorie da: „Die und die Motivation von letzter Woche wollen wir jetzt auch beim SV Heißen zeigen.“ Um 15 Uhr beginnt am Sonntag die Partie in Mülheim. Die Gastgeberinnen haben selbst erst drei Punkte gesammelt. tl

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Beim TC Ohligs entwickelt sich einiges
Beim TC Ohligs entwickelt sich einiges
Beim TC Ohligs entwickelt sich einiges
Trainer-Trio genießt die Atmosphäre
Trainer-Trio genießt die Atmosphäre
Trainer-Trio genießt die Atmosphäre
Sportvereinigung drängt mit Macht aufs Finale
Sportvereinigung drängt mit Macht aufs Finale
Sportvereinigung drängt mit Macht aufs Finale
BHC-Zweite spielt den Bergisch-Land-Cup aus
BHC-Zweite spielt den Bergisch-Land-Cup aus
BHC-Zweite spielt den Bergisch-Land-Cup aus

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare