Fußball

Eintracht erlebt Pleite

Fußball-Niederrheinliga

0:3 hieß es aus Sicht der Eintracht nach dem Duell beim Tabellennachbarn HSV Langenfeld. Die Eintracht wurde dabei vom Traumstart der Gastgeberinnen mit zwei frühen Toren kalt erwischt. „Wir haben viel versucht, aber die einfachen Dinge haben nicht funktioniert“, sagte Spielertrainerin Jasmin Weide. Zu oft habe sich ihre Mannschaft leichtfertige Ballverluste geleistet, gepaart mit individuellen Fehlern. Zudem sei auch die Fehlpassquote ungewöhnlich hoch gewesen. Der HSV nutzte diese Unsicherheiten der Eintracht von Beginn an gnadenlos aus. „Langenfeld hat wenig zugelassen und ist im Sturm individuell eben auch sehr gut besetzt“, erklärte Weide. Von dem frühen Rückstand sollte sich ihr Team nicht mehr erholen, versuchte allerdings bis zum Schluss, doch noch etwas Zählbares mitzunehmen. cd

SVE: Cramer; Weide, Clasen, Ciemienga, Martins, Flor, Likus (46. Rodoviti), Lemmerich, Tkacik, Crevaux (70. Miethke), Eisner (61. Barnat)

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Lisa Hornung ist die „Heldin“ des Merscheider TV in schweren Zeiten
Lisa Hornung ist die „Heldin“ des Merscheider TV in schweren Zeiten
Lisa Hornung ist die „Heldin“ des Merscheider TV in schweren Zeiten
Ehrgeizige Ziele – auf und neben dem Feld
Ehrgeizige Ziele – auf und neben dem Feld
Ehrgeizige Ziele – auf und neben dem Feld
Sullivan und HSV Sharks trennen sich
Sullivan und HSV Sharks trennen sich
OTV kann Zaunanlage erneuern
OTV kann Zaunanlage erneuern

Kommentare