Fußball

Eintracht empfängt „Neuling“

Die Zugänge Lisa Miethke, Andrea Tripp, Eva Mainka, Tina Radoviti, Jennifer Häusler und Annika Heinrich (v. l.) sind einsatzbereit. Foto: kos
+
Die Zugänge Lisa Miethke, Andrea Tripp, Eva Mainka, Tina Radoviti, Jennifer Häusler und Annika Heinrich (v. l.) sind einsatzbereit.

Niederrheinliga-Frauen haben eine neue Heimat gefunden.

Als der 1. FC Mönchengladbach im Frühsommer entschied, seine Damen-Teams vom Spielbetrieb abzumelden, nachdem die Herren in die Oberliga aufgestiegen waren, schlug das überregional hohe Wellen. Die Niederrheinliga-Frauen haben inzwischen aber eine neue Heimat gefunden: Als FV Mönchengladbach 2020 sind sie am Sonntag erster Gast von Eintracht Solingen am Gräfrather Flockertsholz. SVE-Spielertrainerin Jasmin Weide warnt, da der alte 1. FC Mönchengladbach zuletzt beinahe aufgestiegen war: „Wir müssen von der ersten Minute an wach und bereit sein.“ Ab 13 Uhr kann sie aus dem Vollen schöpfen. Weide hofft auf drei Zähler, „die wir durchaus mitnehmen können, wenn wir an unsere bisherigen Leistungen anknüpfen.“ -tl-

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Thomas Rau will die Paralympics-Medaille
Thomas Rau will die Paralympics-Medaille
Thomas Rau will die Paralympics-Medaille
Sportvereinigung drängt mit Macht aufs Finale
Sportvereinigung drängt mit Macht aufs Finale
Sportvereinigung drängt mit Macht aufs Finale
Otto und Wenske sind Schwimmer des Jahres
Otto und Wenske sind Schwimmer des Jahres
Otto und Wenske sind Schwimmer des Jahres
Wenn gelbe Karten im Amateurfußball zur Farce werden
Wenn gelbe Karten im Amateurfußball zur Farce werden
Wenn gelbe Karten im Amateurfußball zur Farce werden

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare