Adventskalender

Als Eins gelingt der Sprung in die deutsche Nationalmannschaft

Zuletzt hatte Christopher Rudeck nicht ganz so viel zu bejubeln. Das soll sich zeitnah wieder ändern. Archivfoto: Moritz Alex
+
Zuletzt hatte Christopher Rudeck nicht ganz so viel zu bejubeln. Das soll sich zeitnah wieder ändern.

Türchen Nummer 1 im Adventskalender des ST-Sports: Christopher Rudeck vom Bergischen HC.

In fast jeder Sportart ist die Nummer 1 nur für eine Position reserviert – die des Torhüters. So auch bei Handball-Bundesligist Bergischer HC. Jan Stochl stand mit der 1 zwischen den Pfosten, ihm folgte Björgvin Gustavsson, und seit zweieinhalb Jahren trägt Christopher Rudeck das Trikot. Für den 26-Jährigen, der sich in seiner sechsten Saison mit den Löwen befindet, ist es bereits die dritte Nummer, mit der er aufläuft.

„Ich bin da nicht so emotional, aber als ich zum BHC kam, habe ich einfach die 12 bekommen“, erinnert sich der Keeper. „In der Jugend hatte ich immer die 16.“

Die hat sich der gebürtige Hamburger dann auch gesichert. Doch nach dem Wiederaufstieg in die Bundesliga 2018 stand er vor einem „Problem“. Der BHC verpflichtete Rafael Baena von den Rhein-Neckar Löwen. „Ihm war die Nummer offenbar sehr wichtig.“

Denn eines Tages erhielt Rudeck eine Textnachricht von Löwen-Geschäftsführer Jörg Föste. „Das war ganz lustig“, blickt Rudeck zurück. „Er hat mir die Nummer 1 richtig schmackhaft gemacht.“ In Anbetracht der Tatsache, dass die Nummer schließlich auch Programm sein könne, gab der Keeper die 16 her und lief fortan mit der traditionellen Torhüter-Zahl auf. „Alter vor Schönheit“, verweist Rudeck ironisch auf Baena, der bei seinem Wechsel zum BHC bereits 35 Jahre alt war. „Aber im Ernst: Wenn Jörg mir morgen schreibt und mich bittet, die 57 zu nehmen, dann mache ich das auch.“

Glück hat ihm die Nummer 1 gebracht. In der folgenden Saison schaffte der Keeper erstmals den Sprung in die deutsche Nationalmannschaft. Mit guten Leistungen möchte er sich freilich erneut empfehlen. „Große Ausreißer nach oben oder unten gibt es in dieser Saison noch nicht“, findet Rudeck. „Ich weiß noch gar nicht, wo ich stehe. Das gilt auch für uns als Mannschaft. Der Saisonstart war sehr gut, zuletzt war es aber auch enttäuschend.“ -trd-

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Lauf für den guten Zweck verschoben
Lauf für den guten Zweck verschoben
Lauf für den guten Zweck verschoben
Unveränderter Modus macht in den Kreisligen Hoffnung
Unveränderter Modus macht in den Kreisligen Hoffnung
Unveränderter Modus macht in den Kreisligen Hoffnung
BHC-Profis schaffen die Basis für die Saison
BHC-Profis schaffen die Basis für die Saison
BHC-Profis schaffen die Basis für die Saison
Football ist für Harris eine Leidenschaft
Football ist für Harris eine Leidenschaft
Football ist für Harris eine Leidenschaft

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare