Kampfmittel

Eine Gefährdungslage liegt nicht vor

Am Weyersberg könnte die Arena entstehen.
+
Am Weyersberg könnte die Arena entstehen.

Sondierungsbohrungen am Weyersberg.

Auf dem Kunstrasen an der Klingenhalle standen zuletzt größere Arbeiten an. Wie schon in der jüngsten Sportausschuss-Sitzung erwähnt, hatte es aufgrund einer Luftbildauswertung im Rahmen der Arena-Neubaupläne Hinweise auf das Vorhandensein möglicher Kampfmittel unter dem Fußballplatz gegeben. „Eine konkrete Gefährdungslage liegt aktuell nicht vor“, sagte dazu Daniel Hadrys, Pressereferent der Stadt.

Folglich konnte der Platz seit Bekanntwerden und auch trotz der am vergangenen Mittwoch durchgeführten Sondierungsbohrungen halbseitig genutzt werden. Nicht wirklich förderlich war dies für Solingens einzigen Fußball-Landesligisten DV, der an diesem Sonntag seine Premiere in der Landesliga feierte. Ein schlechter Termin also für die Arbeiten? Hadrys: „Die Überprüfung solcher Verdachtsfälle erfolgt über den Kampfmittelbeseitigungsdienst in Düsseldorf. Auf die dortige Termindisposition haben wir keinen Einfluss.“ Die Stadt stellte dem Verein den anderen Weyersberg-Platz zur Verfügung. -jg-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Angeschlagener BHC gibt Führung aus der Hand
Angeschlagener BHC gibt Führung aus der Hand
Angeschlagener BHC gibt Führung aus der Hand
BHC verliert wieder knapp
BHC verliert wieder knapp
BHC verliert wieder knapp

Kommentare