Eishockey

ECB-Frauen gehen ambitionierter in den Spieltag als die Männer

Marie Makosch hofft, am Samstag mit dem ECB die nächsten Zweitliga-Punkte einzufahren. Foto: Christian Beier
+
Marie Makosch hofft, am Samstag mit dem ECB die nächsten Zweitliga-Punkte einzufahren.

Das Landesliga-Duell steht auf der Kippe.

Von Thomas Rademacher

Während die Frauen des EC Bergisch Land auf einen Sprung nach oben in der Zweitliga-Tabelle hoffen, geht es für die Männer in der Landesliga vor allem um die Spielfähigkeit. Das Duell beim TuS Wiehl steht auf der Kippe.

Männer: TuS Wiehl – EC Bergisch Land (Sonntag, 17.15 Uhr). Vorige Woche kassierte der ECB eine 0:10-Heimpleite gegen die Wiehler. „Das war natürlich unserer Personalsituation geschuldet“, erläutert Trainer Ralf Alberts. „Aber ein etwas bessere Ergebnis hätte es schon sein können. Ein Aufbäumen war bei uns nicht zu erkennen, und man muss auch einräumen, dass bei uns Spieler fehlen, die das Heft in die Hand nehmen.“

Daran wird sich wohl auch im Landesliga-Rückspiel am Sonntag nichts ändern. Weiterhin halten sich einige, gerade erfahrenere Eishockeyspieler aufgrund der Pandemie-Lage zurück. Dazu wurde unter der Woche ein Akteur positiv getestet. Alberts: „Am Sonntagmorgen entscheidet sich, ob wir in Wiehl antreten. Wir testen tagesaktuell. Wenn es irgendwie geht, wollen wir spielen, selbst wenn es mit viel Ersatz ist.“

Frauen: EC Bergkamen 1b – EC Bergisch Land (Samstag, 17.30 Uhr). Sicher antreten werden die Frauen im Zweitliga-Spiel bei der Reserve des EC Bergkamen. „Weil ein U15-Spiel abgesagt wurde, stehen mir auch alle jungen Spielerinnen zur Verfügung“, sagt Trainer Andreas Jordan, der nur auf Jill Rutzen verzichten muss.

„Bergkamen ist sportlich eine Wundertüte, weil man nie weiß, wer aus dem erweiterten Kader des Erstliga-Teams dabei ist. Da in der Bundesliga auch am Wochenende gespielt wird, könnte das gut für uns sein“, hofft Jordan auf eine lösbare Aufgabe. Von seiner Mannschaft wünscht sich der Coach eine offensive Steigerung: „Zuletzt waren es einfach zu wenig Tore.“

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Hier gilt in Solingen zeitnah Tempo 30
Hier gilt in Solingen zeitnah Tempo 30
Hier gilt in Solingen zeitnah Tempo 30
Auf dem Dürpelfest geht es auch am Sonntag rund
Auf dem Dürpelfest geht es auch am Sonntag rund
Auf dem Dürpelfest geht es auch am Sonntag rund
Büdchen ist ein Stück Stadtkultur
Büdchen ist ein Stück Stadtkultur
Büdchen ist ein Stück Stadtkultur
Unwetterwarnung: Dürpelfest startet um 18 Uhr - So bereiten sich alle vor
Unwetterwarnung: Dürpelfest startet um 18 Uhr - So bereiten sich alle vor
Unwetterwarnung: Dürpelfest startet um 18 Uhr - So bereiten sich alle vor

Kommentare