Eishockey-Play-offs

ECB erzwingt mit viel Moral das dritte Spiel

Ralf Alberts war stolz auf seine Mannschaft. Archivfoto: Kurt Kosler
+
Ralf Alberts war stolz auf seine Mannschaft.

Zwei Mal war der EC Bergisch Land in der Landesliga-Saison gegen den TuS Wiehl unter die Räder gekommen, folgerichtig gingen die Oberbergischen als Favorit in die Play-offs.

Und wurden von den Solingern im Halbfinale überrascht – diese verloren zunächst unglücklich mit 3:4, um dann durch einen 8:7-Erfolg nach Penaltyschießen ein drittes entscheidendes Match zu erzwingen. Dieses ist für den kommenden Sonntag um 17.15 Uhr in Wiehl angesetzt.

„Das sind Spiele, die man nie vergisst“, schwärmte ECB-Trainer Ralf Alberts nach dem Sieg, der aufgrund der durch einen Defekt bedingten Sperrung der Solinger Eissporthalle in Troisdorf gelang. Mit 1:5 lag sein Team in der 14. Minute scheinbar entscheidend im Hintertreffen, ehe es voll an die Grenzen ging und über den Kampf ins Spiel fand. Vom 4:5 (33.) und 6:6 (46.) ging es bis hin zum 7:7. Waldemar Ginder (3), Nils Dugain (2), Jonas Matzken und André Könitzer – Letzterer zum finalen Ausgleich – erzielten die Tore. Und dann schlug die große Stunde von Könitzer, der mit zwei Treffern das Penaltyschießen zugunsten des ECB entschied.

„Moral und Selbstbewusstsein waren überragend, wir konnten Wiehl verunsichern“, sagte Alberts, der sich bei den Troisdorfern für die Gastfreundschaft bedankte, zur Energieleistung. In Wiehl, wo der Coach vier Jahre lang in der Verantwortung gestanden hatte, lagen die Raptors in der 39. Minute überraschend mit 3:1 in Führung, vier Minuten später hatte der Gegner schon den 4:3-Endstand erzielt. Dugain, Ginder und Brett Lucas hießen hier die Torschützen. Die unglückliche Niederlage sowie geringe Regenerationszeit machten sich gegen jüngere und fitte Wiehler indes nicht bemerkbar – Könitzer & Co. verlängerten die Saison. -jg-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

TSV II feiert den Aufstieg im „Bunker“
TSV II feiert den Aufstieg im „Bunker“
TSV II feiert den Aufstieg im „Bunker“
Das Fußball-Derby kann als gutes Vorbild dienen
Das Fußball-Derby kann als gutes Vorbild dienen
Das Fußball-Derby kann als gutes Vorbild dienen
Klarer Sieg zu Hofts Abschied
Klarer Sieg zu Hofts Abschied
Klarer Sieg zu Hofts Abschied
Hohe Hürden auf dem Weg ins Oberhaus
Hohe Hürden auf dem Weg ins Oberhaus
Hohe Hürden auf dem Weg ins Oberhaus

Kommentare