Eishockey

EC Bergisch Land verliert beide Spiele

Solinger Eishockeyverein gegen EHC Neuwied.

-trd- In der NRW-Qualifikation kassierte der EC Bergisch Land gleich zwei Niederlagen. Im Heimspiel gegen den hoch favorisierten EHC Neuwied kam der Solinger Eishockeyverein nicht über ein 2:7 (0:3, 2:1, 0:3) hinaus. Waldemar Ginder hatte mit einem Doppelpack im zweiten Drittel kurzzeitig für Hoffnung gesorgt, bevor die Gäste erneut davonzogen und sich nicht mehr einholen ließen.

Am Sonntag standen die Chancen eigentlich besser, zumal der ECB eine Woche zuvor bereits knapp mit 6:5 gegen den EHC Troisdorf gewonnen hatte. Im Rückspiel auswärts liefen die Gäste aber von Anfang an einem Rückstand hinterher. Ginder und Daniel Lehmann glichen aus, doch im zweiten Durchgang legten die Gastgeber mit 5.2 vor. Nach Treffern von Steffen Wintgen und Tim Neuber hieß es 4:7 (2:2, 1:4, 1:1).

BHC: Das Warten auf den „Sahnetag“ hat ein Ende

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

In der kritischen Phase läuft alles gegen die Löwen
In der kritischen Phase läuft alles gegen die Löwen
In der kritischen Phase läuft alles gegen die Löwen
Erster Heimpunkt beschließt schwache Hinrunde
Erster Heimpunkt beschließt schwache Hinrunde
Erster Heimpunkt beschließt schwache Hinrunde
Comebacker Keull und Tobolski überzeugen
Comebacker Keull und Tobolski überzeugen
Comebacker Keull und Tobolski überzeugen
Der HSV schlägt auch die starke TG Nürtingen
Der HSV schlägt auch die starke TG Nürtingen
Der HSV schlägt auch die starke TG Nürtingen

Kommentare