Eishockey

EC Bergisch Land hält zwei Drittel offen

Jill Rutzen (Mitte) sorgte für den ersten Torjubel der ECB-Frauen – da stand es aus Solinger Sicht aber schon 0:7.
+
Jill Rutzen (Mitte) sorgte für den ersten Torjubel der ECB-Frauen – da stand es aus Solinger Sicht aber schon 0:7.

2. Eishockey-Liga der Frauen: 2:9 gegen Spitzenteam.

Solingen. Dass der EC Hannover seinen festen Platz im Spitzen-Trio der 2. Liga Nord sicher hat, wurde am Samstagmorgen im mittleren Drittel deutlich. Da kassierten die Frauen des EC Bergisch Land ein 0:5 – entscheidend für die 2:9-Niederlage, die im ersten Durchgang ein 0:1 und im dritten ein 2:3 beinhaltete. Jill Rutzen und Fabienne Spelter trafen in der 44. und 48. Minute zum zwischenzeitlichen 1:7 und 2:7. Die mit vollem Kader angetretenen Gäste brachte aber auch dies nicht aus dem Rhythmus.

„Wir haben uns mit acht Feldspielerinnen und zwei Torhüterinnen gut präsentiert, die Überlegenheit von Hannover muss man einfach akzeptieren“, durfte Coach Andreas Jordan immerhin mit zwei Dritteln vollauf zufrieden sein. Schon am Samstag (20.30 Uhr) kommt es bei den Indians zum Rückspiel. jg

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Krückemeier und Kamp verlassen den HSV
Krückemeier und Kamp verlassen den HSV
Krückemeier und Kamp verlassen den HSV
Der OTV ist fürs Top-Derby gerüstet
Der OTV ist fürs Top-Derby gerüstet
Der OTV ist fürs Top-Derby gerüstet
Fußball: Pjetrovic und Co. sorgen für Furore
Fußball: Pjetrovic und Co. sorgen für Furore
Fußball: Pjetrovic und Co. sorgen für Furore
DV spielt für Opfer des Türkei-Erdbebens
DV spielt für Opfer des Türkei-Erdbebens
DV spielt für Opfer des Türkei-Erdbebens

Kommentare