Fußball

DV schlägt fünffach zu – besonders für die Offensive

Am 6. März (15.30 Uhr) beginnt für DV die Rückrunde mit dem Weyersberg-Derby gegen den FC Britannia. Foto: Christian Beier
+
Am 6. März (15.30 Uhr) beginnt für DV die Rückrunde mit dem Weyersberg-Derby gegen den FC Britannia.

Bezirksliga: Ditib-Vatanspor holt fünf Neuzugänge. Für den Sturm bringt unter anderem Tarkan Türkmen reichlich Oberliga-Erfahrung mit.

-moj/jg- Bereits vor der Winterpause wurde bei Ditib-Vatanspor der Umbruch eingeleitet, als mit Trainer Deniz Aktag ein neuer verantwortlicher Mann an der Seitenlinie installiert wurde. Nun erhielt auch der Kader nach den Vorstellungen Aktags Verstärkungen. Insgesamt fünf Neulinge durften zum Trainingsauftakt am Weyersberg begrüßt werden.

Für die Hintermannschaft kommt Linksfuß Jonas Schulte vom Landesligisten Rather SV. Aktag coachte den Innenverteidiger bereits bei drei seiner bisherigen Stationen. Für die offensive Außenbahn wechselt ein alter Bekannter an den Weyersberg zurück, Furkan Er trug vom Frühjahr 2019 bis Sommer 2020 schon einmal das DV-Trikot. Im Sturm konnte reichlich Oberliga-Erfahrung hinzugewonnen werden. Tarkan Türkmen wechselt von den SF Baumberg und Ismail Cakici von Turu Düsseldorf zum Tabellenvierten der Bezirksliga. Der dritte Stürmer im Bund ist Fathi Gecgel, er kommt vom SSV Erkrath. Von seinem neuen Stürmer-Trio erhofft sich Aktag die Torgefahr, die in der Hinrunde stellenweise noch ausblieb: „Hinten sind wir eigentlich super besetzt, dort hat uns nur noch ein Linksfuß gefehlt, den wir jetzt mit Jonas dazugewinnen konnten. Aber vorne ist unsere Ausbeute mit 29 Toren aus 14 Spielen zu mager“, beklagt Aktag. Durch die Neuzugänge erhoffe er sich zum einen noch mehr Qualität, aber auch mehr Variabilität, so der 40-Jährige.

Von den Bezirksligisten hat die Sportvereinigung das interessanteste Testspiel vor der Brust. Am Sonntag ist Oberligist 1. FC Mönchengladbach beim Herbstmeister an der Carl-Ruß-Straße zu Gast (Anstoß: 15.30 Uhr). 03-Coach Kevin Dirks ist erfreut angesichts der Trainingsbeteiligung, die im Durchschnitt bei 22 Spielern liege.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Neustart: Jugendabteilung der Post stellt sich breiter auf
Neustart: Jugendabteilung der Post stellt sich breiter auf
Neustart: Jugendabteilung der Post stellt sich breiter auf
Große Erfolge für Zymeri und Cetin
Große Erfolge für Zymeri und Cetin
Große Erfolge für Zymeri und Cetin
U16 ist Landesliga-Meister
U16 ist Landesliga-Meister
U16 ist Landesliga-Meister
Emotionaler Kampl mutiert zum Feierbiest
Emotionaler Kampl mutiert zum Feierbiest
Emotionaler Kampl mutiert zum Feierbiest

Kommentare