Fußball

4:2 – DV rettet starke erste Hälfte ins Ziel

Torjubel wie hier nach dem frühen 1:0 gab es für DV im Nachholspiel zunächst reichlich – dann wurde der TSV stärker. Foto:
+
Torjubel wie hier nach dem frühen 1:0 gab es für DV im Nachholspiel zunächst reichlich – dann wurde der TSV stärker.

Beim Derby in der Fußball-Bezirksliga hat DV Solingen erneut seine Favoritenrolle um den Aufstieg in die Landesliga untermauert.

Von Jürgen König

Erst wieder vom Aufstieg reden, wenn es seine Mannschaft in eigener Hand habe – das betonte Vedat Atalay am Dienstagabend vor dem Anpfiff erneut. Sollte DV weiterhin so agieren wie bislang unter der Regie von Trainer Deniz Aktag, dann wird es der Sportdirektor bald tun können. Das Team vom Weyersberg gehört eindeutig zum Favoritenkreis der Bezirksliga und unterstrich sein Potenzial im Derby-Nachholspiel gegen den TSV. Mit 4:2 (4:0) landete Ditib-Vatanspor den nächsten Dreier und liegt mit nunmehr 35 Punkten hinter Eller (39) sowie der Sportvereinigung Wald (37), die ein Spiel weniger in der Bilanz hat.

Für eine Fortsetzung der Aufholjagd von DV spricht auch die personelle Situation. „Wir haben erstmals wirklich alle Mann an Bord“, frohlockte Atalay, während Aufderhöhes Coach Karsten Ditscheid nicht ganz seine Bestformation aufbieten konnte. Diese Diskrepanz spiegelte sich auf dem Kunstrasen an der Klingenhalle von Beginn an deutlich wider. Die Platzherren waren in allen Belangen überlegen, TSV-Keeper Robin Schulze verhinderte im ersten Durchgang mit etlichen Paraden ein Fiasko. Aber dennoch gab es reichlich Torjubel aufseiten der Aktag-Elf: Tayfun Uzunlar verwandelte per Strafstoß nach Foul an Habib Daff (8. Minute), Ismail Cakici (11.), Daff (23.) und Tarkan Türkmen (35.) legten zur beruhigenden Pausenführung nach.

In Durchgang eins war es lediglich Brian Mitchell, der mit zwei Großchancen für Hoffnung bei den TSV-Fans unter den 150 Zuschauern gesorgt hatte. Die erlebten dann tatsächlich noch Spannung, als ein Doppelschlag durch David Inden (67.) und Tobias Haitz (69.) Aufderhöhe zum 2:4 und damit zurück brachten. Die Gäste waren mittlerweile absolut gleichwertig, konnten dem Spiel aber nicht mehr eine echte Wende geben – der Derby-Sieger hieß DV.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Hohe Hürden auf dem Weg ins Oberhaus
Hohe Hürden auf dem Weg ins Oberhaus
Hohe Hürden auf dem Weg ins Oberhaus
Vanessa Brandt ist die Zweitliga-Spielerin der Saison
Vanessa Brandt ist die Zweitliga-Spielerin der Saison
Vanessa Brandt ist die Zweitliga-Spielerin der Saison
Das Fußball-Derby kann als gutes Vorbild dienen
Das Fußball-Derby kann als gutes Vorbild dienen
Das Fußball-Derby kann als gutes Vorbild dienen
DM hat begonnen
DM hat begonnen
DM hat begonnen

Kommentare