Fußball

DV-Neustart erfolgt beim punktlosen Schlusslicht

Landesliga: Spiel eins nach der Trennung von Acar Sar.

In Spiel eins nach der überraschenden Trennung von Chefcoach Acar Sar tritt Landesligist DV als Favorit an. Denn die Solinger, in den vergangenen Wochen durchaus mit ordentlichen Leistungen aufwartend, treten am Sonntag um 15 Uhr beim punktlosen Schlusslicht 1. FC Wülfrath an. „Ich hatte von unserem kommenden Gegner mehr erwartet, sie haben auch wirklich keinen schlechten Kader“, bleibt Vedat Atalay vorsichtig optimistisch.

Immerhin vier Zähler hat Ditib-Vatanspor auf dem Konto. „Wir wollen unsere Auftritte verfeinern“, hofft Sportdirektor Atalay im großzügigen Lhoist Sportpark auf den zweiten Dreier. Kadir Kömek und Engin Kisilaslan haben in dieser Woche durch die sportliche Vorbereitung geführt und dürfen in einer Hinsicht schon mal kräftig durchatmen. Gleich mehrere Leistungsträger kehren nach Rot-Sperre, Verletzung oder Krankheit zurück. Hakan Türkmen gehört laut Atalay hingegen nicht mehr zum Aufgebot.

Vorfreude herrscht bei DV bezüglich der ersten Heimspiele am Weyersberg, wenn auch auf dem SV-Platz. An diesem Samstag erfolgt die Freigabe. Damit ist hier die Kunstrasensanierung ebenso abgeschlossen wie zuvor schon am Schaberg und an der Adolf-Clarenbach-Straße.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare