Fußball

Die Favoritenrolle weisen die Solinger Teams von sich

Vorige Saison lief Bastian Kreienbaum (r.) mit der Britannia in der Bezirksliga hinterher. Nach der Fusion mit dem VfB zum SV Solingen II soll es in der Kreisliga A besser laufen.
+
Vorige Saison lief Bastian Kreienbaum (r.) mit der Britannia in der Bezirksliga hinterher. Nach der Fusion mit dem VfB zum SV Solingen II soll es in der Kreisliga A besser laufen.

Kreisliga A: Sieben Vereine aus der Klingenstadt sind Teil eines vermeintlich ausgeglichenen Teilnehmerfeldes.

Von Moritz Jonas

Solingen. In der Kreisliga A starten ab dem 13. August gleich sieben Solinger Mannschaften. Es bietet sich vor dieser Saison ein sehr ausgeglichenes Teilnehmerfeld, weshalb für viele noch unklar ist, wohin die Reise gehen kann – wir geben einen Überblick.

SV Solingen II: Auf das Trainergespann Daniel Kunze und Alberto Scarlino wartet ein Puzzlespiel. Nach der Fusion aus Britannia und VfB zum SV Solingen müssen sie es schaffen, aus der ehemaligen ersten und zweiten Mannschaft des FCB und ihrer Reserve beim VfB ein Team zu formen. „Wir haben bereits gegen Ende der vorigen Saison angefangen, miteinander zu trainieren, um uns kennenzulernen“, erzählt Kunze. Einige Schützlinge der ehemaligen Britannia seien fest eingeplant, bei vielen wäre die Entscheidung noch nicht gefallen, so Kunze. Das Ziel sei es, das obere Drittel anzuvisieren.

Zugänge: Antony Frassanito, Mounir Bouazza (ohne Verein), Mohammad Eid Bakeh, Faisal Qmesh (Dersimspor), Matyo Demirev (eigene A-Jugend), Nick Ebert (GSV Langenfeld);

Abgänge: Robert Moll (Karriereende), Jacob Burkhardt (Schwarz-Weiß Düsseldorf), Ahmet Ünal (DV Solingen II), Burhan Orkun (unbekannt)

1. Spvg. Wald II: Mit der Reserve der Sportvereinigung darf die Kreisliga A ein neues Gesicht begrüßen. Die Mannschaft von Trainer Francisco Figueiredo hat souverän den Aufstieg geschafft. Trotz einigem Zuwachs aus der ersten Mannschaft tritt er vor dieser Spielzeit zunächst auf die Euphorie-Bremse: „Für uns wird es darum gehen, die Klasse zu halten und uns in der Liga zu etablieren.“

Zugänge: Luca Vinciguerra (1. FC Solingen), Valton Nimonaj (eigene A-Jugend), Denis Salgado Rocha, Nicolo La Mendola (ohne Verein), Nils Pletzing, Aykut Durusu, Maurice Dirks, Max Kofner, Justin Kicki (erste Mannschaft);

Abgänge: Jonathan Gockel (unbekannt), André Springob (Trainer Ayyildiz Remscheid)

1. FC Solingen: Am Schaberg steht der FC vor einem Neuanfang unter Coach Sebastiano Spinella. Dieser ist sich nach den zuletzt sehr deutlichen Testspiel-Niederlagen gegen Wald und Ayyildiz Remscheid (0:10 und 1:7) bewusst, dass dies kein leichtes Unterfangen werden wird. „Wir haben durch die vorige Saison ein Jahr in der Entwicklung verloren.“ Das soll nun aufgeholt werden, und die Truppe müsse fußballerisch zusammenfinden, erklärt der Coach.

Zugänge: Jan Kretzen, Kerim Kadaoui, Tarik Rbib, Fabio Couspatras, Ahmad Tijuan Barry (alle Dersimspor), Gianni Faruggia (ohne Verein);

Abgänge: Luca Vinciguerra (Wald 03 II), Evans Werle (FC Bosporus), Barry Adam (unbekannt), Sopita da Silva (Dersimspor), Benjamin Hakiri (Co-Trainer)

DV Solingen II: Am Ende der vergangenen Hinrunde stand die Zweitvertretung von Ditib-Vatanspor noch abgeschlagen am Tabellenende. Dank einiger Veränderungen im Winter konnte sich die Mannschaft dann doch in der Liga halten. Dieses Mal sieht Trainer Hüseyin Abaci das Team von Anfang an besser aufgestellt: „Mit dieser Mannschaft sollte der Klassenerhalt drin sein. Ein einstelliger Tabellenplatz wäre schön.“

Zugänge: Justin Illmann, Emre Mujde (erste Mannschaft), Sinan Akin, Faouzi Benabdellah (Britannia), Burak Bilgic (Canlar Spor), Gökhan Azgin (Bariss Essen), Ahmet Ünal (SV Solingen II), Mahmut Karatas (SV Titania Erkenschwick), Egzon Zendeli (FC Kosova);

Abgänge: Samuel Spampinato, Giuseppe Campagna (unbekannt), Mehmet Karakus (SV Solingen), Shanthushan Srikanthan, Alexander Willms (Rather SV)

TSV Solingen II: Im Trainerteam der Zweiten des TSV gibt es eine kleine Rochade. Michael Sagorski wird Co-Trainer der ersten Mannschaft. Die Verantwortung der Zweitvertretung obliegt nun dem Trainergespann Marvin Spatz und Christian Gerhards. Beide waren bereits in der letzten Saison Teil des Stabs. Mit dem neuen, alten Duo sollen die Leistungen aus der abgelaufenen Saison bestätigt werden. „Wenn wir uns wieder um Platz sieben herum einordnen, wäre es gut“, sagt der Sportliche Leiter des TSV, Yorik Heiber.

Zugänge: Kevin Engels (TSV Ronsdorf II), Dominik Karas (Post SV), Marvin Schröer (erste Mannschaft);

Abgänge: Marius Gebhardt (Post SV), Michael Marx (Karriereende)

Dersimspor: Der Viertplatzierte der Aufstiegsrunde befindet sich im Umbruch. Mit Phillipp Waack, der vom VfB Langenfeld gekommen ist, gibt es nicht nur einen neuen Trainer, sondern auch zwölf neue Spieler. Auf der anderen Seite verlassen 15 Akteure den Verein. Eine Tatsache, die Waack die Einschätzung der kommenden Spielzeit nicht unbedingt erleichtert: „Die letzte Saison war sicher für alle im Verein sehr überraschend. Das zu wiederholen, ist wohl eher schwierig, da das Feld an guten Teilnehmern extrem breit ist.“

Zugänge: Justin Conzen (ohne Verein), Sopita da Silva (1. FC Solingen), Said El-Youzghi, Andreas Janeczko (SV Hitdorf), Antonio Ranca (SSV Germania Wuppertal), Beg Xhelili, Ilaijah Xhelili (SV Solingen), Marvin Hüsgen, Tim Pollmann, Gian Vedda, Olivier Boutilliat, Domenic Wölper (VfB Langenfeld);

Abgänge: Jan Kretzen, Kerim Kadaoui, Tarik Rbib, Ahmad Tijuan Barry, Fabio Couspatras (1. FC Solingen), Tobias Grebe (SSVg Haan), Henry Osei Owusu (BV Gräfrath), Mohammad Eid Bakeh, Faisal Qmesh (SV Solingen II), Gian Dünnwald (Schwarz-Weiß Düsseldorf), Vasilis Kallonis (GSV Langenfeld), Ishia Muanga (SC Viktoria Wuppertal), Berdan Yalcin (DV Solingen), Hendrik Schnittert (VfB Hilden II)

TG Burg: Bei der TG konnte der Kader weitestgehend zusammengehalten und punktuell verstärkt werden. In der Vorbereitung läuft es bislang durchwachsen, aus vier Testspielen gab es zwei Siege und zwei Niederlagen.

Zugänge: Kevin Garbe (BV Gräfrath), Niklas Schwolle (VFL Witzhelden II), Jason Fax, Marcel-Marco Fiedler (Post SV);

Abgänge: Dennis Julius (Co-Trainer), Mike Adams (unbekannt)

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

ST-Fußball-Tipp: Max Kofner gegen Florian Heuschkel
ST-Fußball-Tipp: Max Kofner gegen Florian Heuschkel
ST-Fußball-Tipp: Max Kofner gegen Florian Heuschkel
Top verstärkter OTV hadert, der TSV II ist guten Mutes
Top verstärkter OTV hadert, der TSV II ist guten Mutes
Top verstärkter OTV hadert, der TSV II ist guten Mutes
SV gewinnt seinen letzten Test
SV gewinnt seinen letzten Test
Frauenfootball ist auf dem Vormarsch
Frauenfootball ist auf dem Vormarsch
Frauenfootball ist auf dem Vormarsch

Kommentare