Handball

Die FALS sorgt in Berlin für ein Novum

Sporthalle Wittkulle (eventuell auch draußen): Verabschiedung dreier Fals-Handball-Teams zum Bundesfinale nach Berlin
+
Da schon Schüler mit der BHC-B-Jugend zum DM-Achtelfinale in Leipzig unterwegs waren, konnten nicht alle bei der offiziellen Verabschiedung zugegen sein.

Das Bundesfinale im Handball wird für Solinger Talente zum Top-Erlebnis.

Von Jürgen König

An diesem Dienstag beginnt für den Solinger Schulsport ein ganz besonderes Kapitel. Erstmalig wird die Klingenstadt beim Bundesfinale im Handball mit drei Mannschaften der Friedrich-Albert-Lange-Schule vertreten sein. „Da steckt viel Arbeit und Schweiß drin. Egal, wie es ausgehen wird, wir werden euch gebührend empfangen“, sagte Daniel Certa, Koordinator für den Leistungssport an der NRW-Sportschule. Wegen der Abiturprüfungen kann Certa die Reise nach Berlin nicht mitantreten, ebenso wie Dr. Olaf Noll wird er aber aus der Ferne mitfiebern. „Wir feuern euch virtuell an“, meinte der Schulleiter bei der offiziellen Verabschiedung. Nach der Anreise mit der Bahn am Dienstag finden die Begegnungen einen Tag später statt.

Die Sportschule ist ein Glücksfall für diese Stadt.

Ernst Lauterjung, Vorsitzender des Sportauschusses

Bei den Jahrgängen 2007 bis 2010 sind Mädchen und Jungen vertreten. „Unsere Vorfreude ist riesig, wir sind stolz auf die Teilnahme“, blickt das Trainer-Duo Lisa Nettersheim/Max Schweter zuversichtlich nach vorne. Wie auch Lina Seiffarth, die für ihre Kolleginnen spricht: „Wir wollen unsere beste Leistung abrufen und auch viel Spaß haben.“ Das Team wird gleich von mehreren Vereinen gestellt – HSV Solingen-Gräfrath, Bergischer HC, Wald-Merscheider TV und Haaner TV bilden die Formation.

Bei den Jungen dominiert in der gleichen Altersklasse sowie auch bei den Älteren (Jahrgänge 2005 bis 2008) der BHC. Eine der ganz wenigen Ausnahmen bildet Nils Strehlow. „Wir haben gut trainiert und sind bestens vorbereitet“, sagt das Talent vom TuS 82 Opladen. Die sportliche Regie liegt fest in BHC-Händen – Markus Pütz, Co-Trainer des Männer-Bundesligisten, und Löwen-Jugendkoordinator Christoph Rath heißen die Trainer. „Wir sind das kleine Gallische Dorf, und für viele von uns wird es ein einmaliges Event sein“, schwärmt Pütz. Chancenlos dürfte der Solinger Nachwuchs keineswegs sein, in der Vita steht bereits ein Vizetitel der Jüngeren beim letzten Wettkampf vor der Corona-Zwangspause. Und der dreifache Landes-Triumph, in Gummersbach zu Teilen gegen Internate errungen, dürfte ein Hinweis auf das Potenzial sein, auf dessen Entwicklung auch der frühere Lehrer Jürgen Elsner als Betreuer hofft.

Von Stolz, solch eine Jugendarbeit in Solingen zu haben, sprach Ernst Lauterjung. Der Vorsitzende des Sportausschusses hob die Belebung für den Sport hervor und betonte zudem die Verknüpfung von schulischer und sportlicher Karriere. „Die Sportschule ist ein Glücksfall für diese Stadt“, erklärte der SPD-Sportpolitiker. Von der Sache voll überzeugt ist auch Martin Idelberger, der als Sprecher der Stadt-Sparkasse das entsprechende Outfit für die Teams als Spende dabei hatte. Das Unternehmen hatte sich zudem noch kurzfristig entschieden, der FALS-Reisegruppe 1000 Euro zukommen zu lassen, damit in der Bundeshauptstadt auch das Freizeitangebot genutzt werden könne. „Euer Abschneiden schon bis hierhin zeigt das Potenzial auf, das der Handball in Solingen hat. Dieses Phänomen gilt es zu erhalten“, sagte Idelberger.

Die Wettkämpfe finden in verschiedenen Hallen statt, das große Abschlussfest steigt am Freitag in der Max-Schmeling-Halle. Auch darauf darf sich das gesamte Team freuen und lässt sich durch die Tatsache, dass man nicht komplett zusammen untergebracht ist, nur wenig stören.

Die Gegner

Die Mädchen treffen auf Ettenheim/Ortenau und Magdeburg. Aus Bremen, Göppingen und Ruhla/Thüringen kommen die Gegner der älteren Jungen. Der jüngere männliche Nachwuchs setzt sich in der Gruppe mit Melsungen und Saarbrücken auseinander.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Starker OTV II knockt den konsternierten HSV aus
Starker OTV II knockt den konsternierten HSV aus
Starker OTV II knockt den konsternierten HSV aus
Pantke ist Vizemeisterin
Pantke ist Vizemeisterin
Pantke ist Vizemeisterin
Stadt ehrt drei Solinger für ihr sportliches Lebenswerk
Stadt ehrt drei Solinger für ihr sportliches Lebenswerk
Stadt ehrt drei Solinger für ihr sportliches Lebenswerk
BHK nominiert für Pokal
BHK nominiert für Pokal

Kommentare