Fußball

Dersimspor gibt sich keine Blöße

Abdo Jouma und Co. bleiben an der Kreisliga-Spitze. Foto:
+
Abdo Jouma und Co. bleiben an der Kreisliga-Spitze.

Kreisliga A

Von Thomas Rademacher und Jürgen König

Der Auftritt des Kreisliga-A-Tabellenführers Dersimspor an der Höher Heide gelang sportlich, hatte aber auch eine hässliche Seite. Inter Monheim und BV Gräfrath bleiben mit je drei Punkten Rückstand die ersten Verfolger.

TSV Solingen II - Dersimspor Solingen 1:2 (1:0). Im Abendspiel des großen TSV-Samstags hatten die Gastgeber Bezirksliga-Akteure eingebaut. Einer von ihnen, Agostino Barretta, traf dann auch in der 17. Minute zur Führung. Die Gäste erzielten ihre Treffer kurz nach der Pause, profitierten zunächst von einem Eigentor durch Jan Wedel (52.). Fünf Minuten später besorgte Mateusz Jurczak das 2:1 für den Spitzenreiter.

TSV Solingen III - Tuspo Richrath 0:2 (0:1). Schützenhilfe vom TSV erhielt Dersimspor indes nicht, überzeugende Richrather bleiben in der Verfolgung. Die TSV-Dritte schlug sich achtbar, auch nach der Gelb-Roten Karte (34.).

GSV Langenfeld - BV Gräfrath 1:6 (0:2). Die Gräfrather bleiben im Kampf um die Tabellenführung nach dem Kantersieg in Lauerstellung mit nur drei Punkten Rückstand. In Langenfeld ging der BVG durch ein Eigentor in Führung und legte durch Valery Houssou vor der Pause nach. Bevor der GSV den Ehrentreffer erzielte, hatten Felix Tessmer (2), Fabian Schulten und Sven Pletzing locker weiter erhöht.

TG Burg - HSV Langenfeld II 1:1 (0:1). Bereits nach einer Viertelstunde lagen die Burger hinten. „Wir haben die erste Halbzeit komplett verschlafen und sind dann angerannt“, fasst Trainer Dominique Molinari zusammen. Dennis Fax verhinderte die zweite Niederlage in Folge mit dem 1:1 in der 77. Minute. Von einem späten Platzverweis für den HSV profitierten die Gastgeber nicht mehr.

DV Solingen II - 1. FC Solingen 3:5 (1:2). In der 15. Minute hatte die Leidenszeit von DV ein Ende, Samet Celik markierte den ersten Saisontreffer. Da stand es durch Benjamin Hakiri (3.) und Gianni Apruzzese (4.) allerdings schon 2:1 für die Gäste, die nach der Pause davonzogen. Sopita da Silva (2) und Daniel Eberle waren ebenso weitere Torschützen wie Ali Kilinc (2) für Ditib-Vatanspor.

Post SV - VfB Langenfeld 5:1 (2:1). Im Kampf um den Klassenerhalt hat der Post SV einen wichtigen Dreier eingefahren. Gegen den VfB Langenfeld hatten Tarik Rbib und Philip Heck jeweils per Elfmeter zum 2:0 getroffen, bevor die Gäste verkürzten. „Nach der Halbzeit haben wir auch spielerisch ein anderes Gesicht gezeigt“, sagt Trainer Patrick Wöllner. Jason Fax, Max Becker und Riccardo Montepeloso belohnten die Mannschaft mit den Toren.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

BHC-Podcast: Max Darj will schmutzige Wäsche waschen
BHC-Podcast: Max Darj will schmutzige Wäsche waschen
BHC-Podcast: Max Darj will schmutzige Wäsche waschen
HSV ist Kreismeister
HSV ist Kreismeister
HSV ist Kreismeister
Wegner-Brüder gehen nach Ohligs
Wegner-Brüder gehen nach Ohligs
Wegner-Brüder gehen nach Ohligs
Bundesschützenkönig hat seine Nerven im Griff
Bundesschützenkönig hat seine Nerven im Griff
Bundesschützenkönig hat seine Nerven im Griff

Kommentare