Fußball

Der WSV bekommt die Kurve

Blick über den Zaun: Alle guten Dinge sind drei.

Im dritten Anlauf unter dem neuen Trainer hat es endlich geklappt: Nach dem 2:1 (1:0) beim 1. FC Kaan-Marienborn konnte Fußball-Regionalligist Wuppertaler SV durchatmen. In der Mannschaft von Hüzeyfe Dogan, die an diesem Mittwoch (19.30 Uhr) in der dritten Niederrheinpokal-Runde beim Landesligisten Mülheimer FC zu Gast ist, kam der Solinger Angreifer Marco Königs diesmal gar nicht zum Einsatz. Auf der anderen Seite spielte Verteidiger Armin Pjetrovic 90 Minuten durch, hatte aber einen rabenschwarzen Tag erwischt und leitete die Niederlage durch einen Ballverlust vor dem 0:1 ein.

Eine Klasse tiefer erzielte Fabio di Gaetano beim 6:1 (3:0) des TVD Velbert gegen den FC Kray sein viertes Saisontor. Mit Spannung erwartet wurde das Duell der ranghöchsten Teams des Solinger Fußballkreises: Die SF Baumberg gewannen das Derby gegen den 1. FC Monheim vor 320 Zuschauern an der Sandstraße mit 3:1 (1:0). Die Nummer eins bleibt aber Monheim als Tabellensiebter, Baumberg belegt Platz 13. fab

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Weyersberg-Duo vor der Krönung
Weyersberg-Duo vor der Krönung
Weyersberg-Duo vor der Krönung
Perne traut sich ein Jahr Oberliga zu
Perne traut sich ein Jahr Oberliga zu
Perne traut sich ein Jahr Oberliga zu
Gebeutelter HSV glaubt an die Energie
Gebeutelter HSV glaubt an die Energie
Gebeutelter HSV glaubt an die Energie
ECB tritt im Rheinenergie-Stadion an
ECB tritt im Rheinenergie-Stadion an
ECB tritt im Rheinenergie-Stadion an

Kommentare