Handball

Der STB hat leichtes Spiel in Langenfeld

Die Turnerbund-Rechtsaußen Arne Wiebenga (im Bild) und Kevin Symannek teilten sich die Spielzeit beim überzeugenden Sieg in Langenfeld. Foto: Kurt Kosler
+
Die Turnerbund-Rechtsaußen Arne Wiebenga (im Bild) und Kevin Symannek teilten sich die Spielzeit beim überzeugenden Sieg in Langenfeld.

Der TSV Aufderhöhe II hält Verfolger knapp auf Distanz.

Von Lutz Clauberg

Kein Oberliga-Spiel mit Solinger Beteiligung, dazu diverse Ausfälle quer durch alle Ligen – der Spielbetrieb stockt merklich. Diverse Teams haben 2022 überhaupt noch nicht eingegriffen. Entsprechend verzerrt sind die meisten Tabellen. Glanzlichter gab es trotzdem reichlich – und zwei spektakuläre Neuzugänge beim Landesliga-Spitzenreiter.

Verbandsliga: SG Langenfeld II - Solinger TB 21:26 (12:15). Trainer Robert Heinrichs war ganz aus dem Häuschen. „Damit hatte ich nicht gerechnet.“ Der Held hieß eindeutig Steven Kosciessa. Heinrichs: „Er hat alles gehalten.“ Mit seinen Paraden im Rücken und dem ausgesprochen starken Lucas Wieczorek vorneweg setzte sich der STB bis zur 49. Minute eindeutig ab, führte 24:16. Die Gastgeber deckten fortan offensiver. „Wir haben dann noch ein paar technische Fehler gemacht“, meinte Heinrichs. Machte aber nichts, weil der kleine Kader (Matthias Ley und Fynn Scheffler fehlten) den Gegner wie im Hinspiel (29:27) auf Distanz hielt. Heinrichs freute sich, dass in der 59. Minute Kosciessa-Vertreter Nico Leibel noch einen Strafwurf hielt.

STB: Kosciessa, Leibel; Wieczorek (7), T. Nippes (5), S. Nippes (5, 1), Wiebenga (4), Symannek (3), Funk (2), Peuker, Ortloff, Ludwig, Peters

Landesliga: TSV Aufderhöhe II - HG Remscheid II 28:27 (16:11). Der von Aki Ktenidis anstelle des erkrankten Andreas Brüser gecoachte TSV ist für die Top-News des Wochenendes zuständig. Der Tabellenführer schlug den ebenfalls fünf Mal in Serie siegreichen Verfolger und meldet zwei Top-Verstärkungen für die neue Saison: Mit Abwehr-Ass und Kreisläufer Andreas Nelte (39) sowie Rückraum-Linkshänder Tobias Kolletzko (28) kommen zwei absolute Leistungsträger von der SG Langenfeld II. Kolletzko war zwischen 2012 und 2014 schon einmal in Aufderhöhe.

Gegen Remscheid überzeugte der TSV bis zur 49. Minute in jeder Hinsicht. Niemand hätte nach Thomas Sorgnits Treffer zum 26:19 an eine Wende geglaubt. Denn die Aufderhöher deckten stark, fanden dank der geschickten Spielsteuerung von Alexander Jentzsch, der auch als Torschütze glänzte, immer wieder Lücken und waren zudem auf der Torhüter-Position eindeutig überlegen. Remscheid stellt auf doppelte Manndeckung um, Aufderhöhe bekam das große Flattern und erzielte zwischen der 51. und 60. Minute nur noch einen Treffer. Keeper Robin Wiebusch rettete schließlich den Sieg.

TSV-Tore: Haarmann (8, 4), Jentzsch (5), Sorgnit, Schmitz (beide 4), Majeres, Heinrichsdorff (je 3) und Ohliger

Mettmann-Sport II - Ohligser TV 24:25 (9:13). In Mettmann lief ein ähnlicher Film ab. Die Ohligser führten 23:17 (53.), ließen fortan aber Chance um Chance aus und kassierten elf Sekunden vor dem Abpfiff den Ausgleichstreffer. Nach der letzten Auszeit von Trainer Leszek Hoft spielte Marc Bialowons John Paul Meier frei – der Rechtsaußen vollstreckte spektakulär ins lange Eck.

OTV-Tore: Fahin (7), Kirsch (4), Meier, Pfeil (beide 3), Gießelmann (2), Köstler-Bals, Seher (je 1, 1), Sitek, Wilmink, Bialowons und Stibbe

WMTV - ATV Hückeswagen 30:15 (13:6). Ein dickes Ausrufezeichen im Abstiegskampf! Marc Riehmers disziplinierte Truppe dominierte den Gegner vom Start weg, deckte stark und hatte in Thilo Faust einen herausragenden Rückhalt. Vorne war Tobias Monheimius nicht aufzuhalten.

WMTV-Tore: Monheimius (10), Lingen (5), Hoffmann (4), Schwarz (3), Degenhardt, Hammacher (beide 2), Zimmermann (1, 1), Lemmer, Balint und Kolb

Vohwinkeler ASTV - Bergischer HC III 32:28 (14:13). Der Wuppertaler Karsten Mühlenhaupt war mit elf Treffern entscheidender Akteur.

BHC-Tore: Grefrath (7), Halfmann (6, 3), Esser (5), Kusenberg, Schnitzker (beide 3), Klaar (2), Hentschke und Manger

Ausblick

Nachholspiel: Am Mittwoch (2. Februar) soll die Verbandsliga-Partie MTG Horst-Essen gegen den Solinger TB nachgeholt werden. Auf den 10. Februar terminiert wurde das Landesliga-Derby zwischen dem Ohligser TV und WMTV.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Sportprogramm am Wochenende
Sportprogramm am Wochenende
Sportprogramm am Wochenende
Das Jugendzertifikat ist für den HSV ein „Meilenstein“
Das Jugendzertifikat ist für den HSV ein „Meilenstein“
Das Jugendzertifikat ist für den HSV ein „Meilenstein“
Mädchenteam des Gymnasiums Schwertstraße ist Deutscher Meister
Mädchenteam des Gymnasiums Schwertstraße ist Deutscher Meister
Mädchenteam des Gymnasiums Schwertstraße ist Deutscher Meister
STC erlebt Heimpremiere mit Druck
STC erlebt Heimpremiere mit Druck
STC erlebt Heimpremiere mit Druck

Kommentare