Die Woche im Sport

Der Genuss fließt wieder in den Solinger Sport ein

juergen.koenig@solinger-tageblatt.de
+
juergen.koenig@solinger-tageblatt.de

Die Woche im Sport

Von Jürgen König

Diese Woche wird in der Historie des Solinger Sports ihren festen Platz finden. Endlich wieder Veranstaltungen, endlich wieder Zuschauer, endlich wieder geöffnete Bäder und Fitnessstudios sowie vieles mehr – ob die Corona-Pandemie ihren Schrecken nachhaltig eingebüßt hat, werden die nächsten Monate zeigen. Nach der harten Zeit für die Vereine und ihre Mitglieder ist jedenfalls kräftiges Durchatmen angesagt. Keine Frage: Der Genuss fließt wieder in den Sport der Klingenstadt ein. Gleich an mehreren Schauplätzen wird dies aktuell deutlich.

Die ersten Erkenntnisse gehen dahin, dass sich die Clubs auch bei geringeren Inzidenzwerten ihrer Verantwortung bewusst sind. Ob Tennisvereine beim Saisonstart, SLC-Leichtathleten mit ihrem Sprintmeeting, Bergischer HC oder Paladins-Footballer zur Rückkehr – sie setzen ihre Hygienekonzepte, die schon vor geraumer Zeit mehr Vertrauen verdient gehabt hätten, um. Vielleicht nicht immer absolut penibel, aber allemal angemessen. Dass dies schon mal sonderbare Blüten treibt, gehört wohl dazu. Jedenfalls war es am Mittwochabend im riesigen Düsseldorfer Dome merkwürdig, wenn man beim Pausengang auf die Toilette quasi eine Arena-Ebene für sich in Anspruch nehmen durfte.

Intensiv war das Aufatmen bei Beteiligten. So fand Karsten Saniter, Coach von Widderts Drittliga-Tennis-Team, das Zusammenspiel mit den Fans super – und genoss es mit seiner sportlich überzeugenden Mannschaft. Für den BHC war die ständig eingeblendete Botschaft aussagekräftig: „Willkommen zurück! Großartig, dass Ihr da seid!“ Das gilt an diesem Samstagabend auch für die Paladins, die endlich besondere Atmosphäre im gut besuchten Walder Stadion kreieren können.

In zwei Sportarten, die gerade erst aktiv wurden, steckt viel Potenzial. So in der Leichtathletik beim SLC als Gastgeber von Hochkarätern. Die Erneuerung der Tribüne in Form einer überdachten Laufbahn am Schaberg wird den erfreulichen Trend sicher fördern. Ebenso bemerkenswert: Tennis hat die Krise gut überstanden, alle Vereine zusammen bieten ein breites Spektrum – vom Breitensport über die essenzielle Nachwuchsarbeit bis hin zum Spitzensport. Präsentiert von als Einheit auftrumpfenden STC-Herren. Und von dem eine Klasse tiefer agierenden TC Ohligs, der sich zum Teil das Widderter Heimspiel anschaute – konstruktive Konkurrenz vor Ort.

TOP Triathletin Saskia Käs beendet ihre Wettkampf-Abstinenz mit überzeugendem Sieg und Streckenrekord.

FLOP Irgendwie soll es für die BHC-Handballer nicht sein. Elftes Spiel im ISS Dome, zehnte Niederlage bei einem Remis. Die Leistung indes stimmte.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Beim TC Ohligs entwickelt sich einiges
Beim TC Ohligs entwickelt sich einiges
Beim TC Ohligs entwickelt sich einiges
Trainer-Trio genießt die Atmosphäre
Trainer-Trio genießt die Atmosphäre
Trainer-Trio genießt die Atmosphäre
Sportvereinigung drängt mit Macht aufs Finale
Sportvereinigung drängt mit Macht aufs Finale
Sportvereinigung drängt mit Macht aufs Finale
Fontaine zieht es nach Nordhorn
Fontaine zieht es nach Nordhorn
Fontaine zieht es nach Nordhorn

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare