Fußball

Der FCB erkämpft sich einen Zähler trotz Unterzahl

War am Ausgleich für den FC Britannia beteiligt: Alan Kalongi.Foto: Kurt Kosler
+
War am Ausgleich für den FC Britannia beteiligt: Alan Kalongi.

DV siegt auch im zweiten Spiel unter Trainer Deniz Aktag mit 2:1 in Berghausen

Von Moritz Jonas

Solingen. Für die anderen beiden Bezirksligisten neben dem TSV verlief der Spieltag deutlich erfolgreicher. DV konnte bei Berghausen einen 2:1-Auswärtssieg feiern. Die Britannia erkämpfte sich unterdessen einen Punkt gegen den VfL Benrath, am Ende stand es 2:2.

Im zweiten Spiel unter Trainer Deniz Aktag fand Ditib-Vatanspor nicht gut in die Partie. Kurz vor der Pause musste die Mannschaft vom Weyersberg sogar den Rückstand hinnehmen. Nach der Pause zeigte die Truppe aber ein anderes Gesicht. „In der zweiten Hälfte haben wir sehr gut gespielt und Charakter bewiesen“, freute sich DV-Sportdirektor Vedat Atalay. Zunächst besorgte Stürmer Serkan Hacisalihoglu in der 62. Minute den Ausgleich. Eine Viertelstunde später holte Flügelflitzer Yoshiki Urata einen Elfmeter für sein Team heraus, den fälligen Strafstoß verwandelte Tayfun Unzular und machte damit den Auswärtserfolg für die wieder in der Spur befindlichen Solinger perfekt.

DV: Karagianis; Uzunlar. Mujde (46. Demba), Urata, Yagmur, Azhil, Adachi, Daff, Önel (83. Alhanoglu), Hacisalihoglu (90. Karakus), Bouchih

Tore: 1:0 (44.), 1:1 (62.) Hacisalihoglu, 1:2 (77.) Unzular

Schlusslicht FC Britannia zeigte ein richtig gutes Spiel. Gegen die favorisierten Gäste vom VfL Benrath ging die Mannschaft von Spielertrainer Bastian Kreienbaun bereits früh durch einen Treffer von Hasan Ücüncü in Front. In der 36. Minute sah dann Asmir Tabakovic wegen eines Handspiels im Strafraum die zweite Gelbe Karte und wurde des Feldes verwiesen. Den fälligen Elfmeter konnte Dominik Kreienbaum noch parieren und verhinderte so den Ausgleich.

Bei einem weiteren Strafstoß in der 55. Minute war er allerdings machtlos. 20 Minuten vor dem Ende hatten die Gäste das Spiel gar gänzlich gedreht. Der FCB steckte jedoch nicht auf und versuchte trotz Unterzahl noch zum Ausgleich zu kommen. Dank einer schönen Kombination zwischen Alan Kalongi und Faouzi Benabdellah gelang dies auch kurz vor dem Ende. Bastian Kreienbaum war gerade mit der Einstellung sehr zufrieden: „Ich muss den Jungs ein Kompliment für ihre tolle Moral machen.“

FCB: D. Kreienbaum: Ücüncü, B. Kreienbaum, Küll (72. Benabdellah), Tabakovic, Yücel (46. Güldogan), Schnabel, Nötza, Stange (80. Vukovic), Ziehe (72. de Meo), Kalongi

Tore: 1:0 (7.) Ücüncü, 1:1 (55.), 1:2 (68.), 2:2 (89.) Benabdellah

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

BHC bricht den Bann in der Leipziger Arena
BHC bricht den Bann in der Leipziger Arena
BHC bricht den Bann in der Leipziger Arena
Trainer sorgt für den Ansporn
Trainer sorgt für den Ansporn
Trainer sorgt für den Ansporn
Motorrad-Ass macht aus seinem Hobby den Beruf
Motorrad-Ass macht aus seinem Hobby den Beruf
Motorrad-Ass macht aus seinem Hobby den Beruf
DV im Umbruch: Spieler-Trio verlässt den Weyersberg
DV im Umbruch: Spieler-Trio verlässt den Weyersberg
DV im Umbruch: Spieler-Trio verlässt den Weyersberg

Kommentare