Die Woche im Sport von Jürgen König

Der bittere Rückzug der Volleys – droht noch mehr?

juergen.koenig@solinger-tageblatt.de
+
juergen.koenig@solinger-tageblatt.de

Sagen Ihnen Namen wie Andrew Benz, Jurgen Hummes Specht oder Ossi Rumpunen noch etwas? Eher wohl nicht.

Sie und ihre damaligen Mannschaftskollegen versuchten hinter den etablierten Handballern des Bergischen HC, Bundesliga-Volleyball in Solingen und im Bergischen zu etablieren. Es war in der Saison 2017/18, als dieses Unterfangen krachend scheiterte. In dieser Woche mussten die Volleys den nächsten Tiefschlag vermelden: den Rückzug aus der 4. Liga nach nur einer Begegnung.

Danach sah es vor exakt zehn Jahren gar nicht aus, als Helmut Weissenbach mit der Zweitliga-Lizenz von Bayer Leverkusen zur damaligen TSG-Volleyballabteilung übersiedelte. Der Solinger sorgte maßgeblich für einen ständigen Aufwärtstrend und Professionalisierung unter starker Einbeziehung des Ehrenamts. Es gelang, denn in der 2. Bundesliga trat eine klasse Entwicklung ein. Mit der auf mehr Effizienz bedachten Gründung der Volleys im Sommer 2016. Mit der Forcierung der Jugendabteilung als wichtigem Bestandteil. Der Beach–Academy. Olympiasieger Julius Brink als begleitender Prominenz. Und mit der Fals-Sporthalle, die Volleys-Team sowie Fans nicht nur im Pokal-Hit gegen den 13-fachen Deutschen Meister VfB Friedrichshafen zu einem Hexenkessel werden ließen. All dies ist Vergangenheit.

Ohne Perspektive sei das aktuelle Spitzenvolleyball gewesen, der Name Solingen verschwindet von der Landkarte des nationalen Verbandes. Weissenbach musste seinerzeit der unzulänglichen Infrastruktur Tribut zollen, ebenso dem fruchtlosen Versuch, in der Sonnborner Bayerhalle bergisches Flair zu entwickeln. Und in letzter Konsequenz auch dem fehlenden Geld. Nach der vom Manager begründeten Ära suchte man Kontinuität im Volleys-Lager vergeblich. Ob im Vorstand oder in der sportlichen Leitung – die Fluktuation war groß, der über ein Jahrzehnt existente Idealismus nur noch in Teilen zu erkennen. Das aktuelle Wochenende zeigt allzu deutlich die Entwicklung der einstigen Nummer zwei im Solinger Sport auf: Turnhalle Zweigstraße statt NRW-Sportschule heißt es für das nunmehr klassenhöchste Männer-2-Team, und die sportlichen Daumen werden den – in der Tat großartigen – Ü69-Senioren bei der Deutschen Meisterschaft gedrückt.

Auch Corona habe zum Viertliga-Aus geführt, heißt es seitens des Vereins. In vielen Sportarten hat das Virus Spuren hinterlassen, so verzichtet man beim Judo erneut auf Meisterschaften. Die Alligators konnten sich in den vergangenen zwei Baseball-Saisons nicht annähernd so präsentieren, wie es nötig gewesen wäre. Hier ist gar die Auflösung des Vereins eine Option. Ringen ist längst aus dem Programm verschwunden, dem Sportkegeln – immerhin in der 2. Liga – droht durch den Wegfall der Bahnen am Schmalzgraben Gleiches. Schatten liegen über dem Solinger Sport.

TOP Den bewegenden Zeiten von Union und SCS ein Zuhause geben: Das hat Oliver Jelassi mit seinem packenden „Museum“ erreicht.

FLOP BHC-Nationalspieler David Schmidt geht von Bord. Den Löwen steht ein Umbruch zur nächsten Saison bevor.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Aufstrebender Torhüter des 1. FC gibt sein Wissen bereits weiter
Aufstrebender Torhüter des 1. FC gibt sein Wissen bereits weiter
Aufstrebender Torhüter des 1. FC gibt sein Wissen bereits weiter
Lisa Hornung ist die „Heldin“ des Merscheider TV in schweren Zeiten
Lisa Hornung ist die „Heldin“ des Merscheider TV in schweren Zeiten
Lisa Hornung ist die „Heldin“ des Merscheider TV in schweren Zeiten
Ehrgeizige Ziele – auf und neben dem Feld
Ehrgeizige Ziele – auf und neben dem Feld
Ehrgeizige Ziele – auf und neben dem Feld
Sullivan und HSV Sharks trennen sich
Sullivan und HSV Sharks trennen sich

Kommentare