Handball

Sechste Absage – Profiteur BHC II schon wieder betroffen

BHC 2 gegen VfB Homberg      Foto: Kurt Kosler
+
Der Ball ruht für den BHC II erneut – wenn alles glatt geht, geht es für Mirko Bernau und seine Mannen am Mittwoch weiter.

TSV Aufderhöhe, Ohligser TV und WMTV müssen coronabedingt passen.

Von Lutz Clauberg

Die Absage des Oberliga-Spiels des Bergischen HC II verhagelt Mirko Bernau die Stimmung. Vollends sogar. Unbedingt wollte der Trainer am Samstag in Angermund auflaufen, nahm sogar einige Ausfälle billigend in Kauf. Doch am Freitagnachmittag kam die Nachricht vom Tabellen-Schlusslicht. „Sie haben drei neue Corona-Fälle“, berichtet Bernau. Björn Schnitzker sowie die beiden Jugendlichen Joe Ballmann und Maximilian Franco standen Gewehr bei Fuß, um die fehlenden Kräfte zu vertreten.

Dabei war Mitte der Woche die Laune noch so blendend beim ambitionierten Zweiten. Spitzenreiter VfL Borussia Mönchengladbach patzte nämlich ziemlich überraschend bei Adler Königshof. 35:29 hieß es für die Krefelder, die im Hinspiel noch mit 14:33 überdeutlich den Kürzeren gezogen hatten. Die Borussen führen die Oberliga-Tabelle mit jetzt 26:4-Zählern weiter an – vor dem Profiteur BHC (22:2). „Das gibt ein gutes Gefühl“, meinte Trainer Mirko Bernau. Somit reicht, vorausgesetzt beide Aufstiegsaspiranten gewinnen ihre restlichen Partien im Gleichschritt, dem BHC am 4. Mai im direkten Duell in der Sporthalle Wittkulle ein Punkt, um den Rivalen auf Distanz zu halten.

Diese Rechnung geht natürlich nur dann auf, wenn der Spielbetrieb einigermaßen seriös aufrecht zu erhalten ist. Bernau: „Wir müssen jetzt schon sechs Nachholspiele bestreiten.“ Das erste – so ist es zumindest vorgesehen – schon in der kommenden Woche gegen Königshof (siehe Info-Kasten).

Auch der TSV Aufderhöhe ist zum Zuschauen verdammt. Eigentlich wollte man den Heimsieg gegen Angermund unbedingt versilbern, aber Hiesfeld sagte am Freitagmorgen ab. „Das 29:24 war sehr wichtig für die Moral, wir haben den Vorsprung ausgebaut“, sagt Trainer Heino Kirchhoff. Laut Ausschreibung steigt nur der Tabellenletzte (zurzeit Angermund) aus der Oberliga ab, wenn es nur einen Niederrhein-Regionalligisten (aktuell Langenfeld) erwischt. Kirchhoff sieht grundsätzlich weiteres Punkte-Potenzial. „Die Mannschaft hat gefestigte Strukturen“, erläutert der Trainer. Vor allem die engagierte Abwehrarbeit imponiert ihm. Verbessert werden müsse künftig noch das Überzahlspiel. Kirchhoff: „Daran arbeiten wir.“

Verbandsliga: HSG Mülheim/Styrum - Solinger TB (Sa., 19 Uhr). Robert Heinrichs’ Truppe hat 2022 zehn von zwölf möglichen Punkten geholt und ist schon Fünfter, während die Gastgeber vehement gegen den Abstieg kämpfen. Gerade gegen Mannschaften aus dem unteren Drittel hatte der Turnerbund immer Probleme – sonst stünden die Solinger in der Tabelle noch deutlich besser da.

Landesliga: TSV II - Bergische Panther III (Sa., 16 Uhr, Heiligenstock – ohne Zuschauer). Coach Andreas Brüser möchte raus aus dem Leistungstief. Der Tabellenführer muss aber auf gleich fünf Spieler verzichten, unter anderem fehlt Ruben Heinrichsdorff, mit 61 Treffern dritterfolgreichster Schütze. „Wir müssen das mit einer starken Deckung kompensieren, selbst Tempo machen und vernünftige Angriffe fahren“, sagt Brüser.

HG Remscheid II - BHC III (Sa., 17 Uhr). Im Hinspiel legten die Solinger eine herausragende erste Halbzeit hin, führten 15:11 – um dann mit 21:26 einzugehen. „Wir haben trotz Personalsorgen einiges gutzumachen“, fordert Coach Max Klemm, „und die positive Tendenz mitnehmen.“

Ausfälle: Die Partien WMTV gegen Cronenberger TG II und Ohligser TV gegen Unitas Haan II wurden coronabedingt abgesagt. Neue Termine gibt es noch nicht.

Frauen, Oberliga: Bergischer HC - Fortuna Düsseldorf II (So., 18 Uhr, Wittkulle). Lars Faßbender freut sich auf ein „cooles Spiel“, denn der Gegner präsentierte sich beim aus Sicht des Spitzenreiters ungewohnt knappen 27:24 lange auf Augenhöhe. In der 43. Minute stand es nur 20:19. „Das war sicher nicht unser bestes Spiel gegen einen allerdings auch starken Gegner. Fortuna mit vielen Drittliga erfahrenen Spielerinnen ist keine Laufkundschaft.“ Mittlerweile ist beim Tabellenvierten auch die ehemalige Gräfratherin Steffi Bergmann aktiv. Der Trainer erwartet erneut ein umkämpftes Spiel – mit dem eigenen Anspruch, zu zeigen, dass man sich weiterentwickelt hat. Wahrscheinlich fehlt Sharelle Maarse. A-Jugendliche sollen den personell geschwächten Bezirksliga-Primus BHC II verstärken, um dessen Weg in die Landesliga zu unterstützen.

TV Lobberich - HSV Solingen-Gräfrath II (So., 13.45 Uhr). Beim HSV, der noch fünf Nachholspiele auszutragen und entsprechend viele „Englische Wochen“ vor der Brust hat, ist Coach Alexander Braun generell recht zuversichtlich. Die vielen Studentinnen sind nämlich wegen der Semesterferien deutlich präsenter, außerdem ist Mona Pasternak wieder an Bord.

Jugend-Regionalliga: Gleich zwei Stadtduelle zwischen dem HSV Solingen-Gräfrath und dem Bergischen HC gehen am Samstag in der Sporthalle Kannenhof über die Bühne. Um 18 Uhr wird das B-Mädchen-Spiel angepfiffen. Der Tabellenzweite HSV (14:6) setzte sich im Hinspiel mit 15:13 durch, der BHC (10:8) ist Sechster. Für beide geht es im günstigsten Fall um den zweiten Rang und sich anschließende Qualifikationsspiele zur Deutschen Meisterschaft. Rang vier bedeutet das automatische Startrecht für die kommende Regionalliga-Spielzeit. Bei den A-Mädchen möchten HSV – aktuell Siebter mit 8:6-Punkten - und der Zweite BHC (14:6) ebenfalls mindestens Vierter werden, um die Qualifikationsrunde zu umgehen. In der Hinserie gewann der BHC 28:23. Anpfiff am Samstag ist um 20 Uhr.

Termine

Nachholspiele: Am Mittwoch (9. März) hat der BHC II in der Wittkulle um 20 Uhr Königshof zu Gast. Der STB spielt am Donnerstag (10. März) um 20.30 Uhr gegen die Bergischen Panther II.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Scheben holt sich die Kanone
Scheben holt sich die Kanone
TSV II will es zu Ende bringen
TSV II will es zu Ende bringen
Hammer! OTV-Frauen geben keinen Satz ab
Hammer! OTV-Frauen geben keinen Satz ab
Hammer! OTV-Frauen geben keinen Satz ab
Abbruch – aber Beschuldigter weist Vorwurf von sich
Abbruch – aber Beschuldigter weist Vorwurf von sich
Abbruch – aber Beschuldigter weist Vorwurf von sich

Kommentare