Mein Blick auf die Woche im Sport

Der Bergische HC befindet sich im Freifall – wer zieht die Reißleine?

thomas.rademacher@solinger-tageblatt.de
+
thomas.rademacher@solinger-tageblatt.de

Der Auslöser für die Lage beim BHC ist die personelle Situation. Die Psychologie kann entscheidend sein.

Die Leistung des Bergischen HC im Pokalspiel bei der MT Melsungen war etwas besser als sechs Tage zuvor bei GWD Minden. Das ist die positive Nachricht. Allerdings ging es auch nicht mehr viel schlechter als vor einer guten Woche beim Tabellenletzten der Handball-Bundesliga, der durch den Heimsieg gegen die Löwen offenbar frisches Selbstvertrauen getankt hat. Die Ostwestfalen gewannen ihr Achtelfinale überraschend mit 31:28 gegen Göppingen. Psychologie spielt im Handball nun mal eine enorme Rolle. Mit freiem Kopf und Überzeugung spielt es sich besser als bei steigendem Druck unter Selbstzweifeln und einer spürbaren Verunsicherung. In dieser Situation befindet sich der BHC. Eine Mannschaft, die nominell niemals absteigen dürfte, ist derzeit im Freifall nach unten. Die Reißleine können die Löwen in Form eines Sieges aus den letzten drei Spielen des Jahres noch selbst betätigen.

Auslöser für die Lage beim BHC ist natürlich die personelle Situation. Zuerst war Spielmacher Tomas Babak verletzt, dann Linus Arnesson, zwischendurch fehlten sogar beide. Im linken Rückraum war Alexander Weck eine Weile auf sich alleine gestellt, am Kreis musste Max Darj zwei Monate passen und ist nach seiner Rückkehr noch nicht wieder der Alte. Das ist alles verständlich und nicht mehr zu ändern.

Trotzdem fehlt dem BHC derzeit etwas. Es ist schon bezeichnend, wenn Jeffrey Boomhouwer im Anschluss an die Pokal-Niederlage in Erwägung zieht, dass der Glaube an einen Erfolg gefehlt haben könnte. Sollte er recht haben, wäre das fatal – Stichwort Psychologie. Die Löwen haben es in beide Richtungen erlebt. Bis März 2021 glaubte die Mannschaft offenbar immer an den Sieg und spielte sich in einen Rausch bis auf Platz sechs in der Bundesliga. Seitdem befindet sich das Team – mit ein bisschen Hin und Her – in einer Abwärtsspirale. Schon Ende der vorigen Saison fiel auf, dass vermehrt Spiele sang- und klanglos abgegeben wurden. Jetzt passiert es wieder.

Der Status quo erinnert nun an die Spielzeit 2016/17, als man im Winter mit fünf Punkten am Tabellenende stand. Auch damals war die Hinrunde von Ausfällen geprägt. Es folgte der Abstieg im Sommer. Sind die Situationen vergleichbar? Der Club entschied sich seinerzeit, an Trainer Sebastian Hinze festzuhalten. Es ist noch einmal zu betonen: Das war exakt richtig. Die Mannschaft holte in der Rückrunde 17 Punkte und musste maximal unglücklich als Drittletzter trotzdem runter. Auf dem Papier war es ein Abstieg, der Lauf, in den sich die Truppe trotz des auch damals anstehenden Umbruchs noch spielte, war mitreißend und begeisternd. Die „Hinze raus“-Rufe waren verstummt.

Mit nur einem halb so guten Lauf steigt der BHC in dieser Saison nicht ab. Fünf Siege sind vielleicht noch nötig, bei zwei Absteigern eventuell sogar weniger. Es gibt aber noch einen Unterschied: Im kommenden Sommer verlassen nicht nur – wie damals – zahlreiche Spieler den BHC, sondern eben auch der Trainer. Auch hier kann die Psychologie entscheidend sein. Schafft er es, aus dem Team noch einmal alles herauszuholen, obwohl jeder Einzelne weiß, dass er in der kommenden Saison nicht mehr mit ihm zusammenarbeiten wird? Diese Frage muss das Team nun auf dem Feld beantworten. Es wäre wirklich traurig, wenn die Ära Hinze mit der Reißleine endet.

TOP: HSV-Handballerinnen sind Zweitliga Spitzenreiter.

FLOP: Fußball: Der Modus in der Kreisliga A sorgt dafür, dass die nächsten drei Spieltage für die Teams von ganz oben und ganz unten völlig belanglos sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Aufstiegsrunde rückt näher und sorgt weiter für Kritik
Aufstiegsrunde rückt näher und sorgt weiter für Kritik
Aufstiegsrunde rückt näher und sorgt weiter für Kritik
Überragender Babak schiebt großen Frust
Überragender Babak schiebt großen Frust
Überragender Babak schiebt großen Frust
Luca Vogel holt sich Bronze beim Hallen-Comeback des SLC
Luca Vogel holt sich Bronze beim Hallen-Comeback des SLC
Luca Vogel holt sich Bronze beim Hallen-Comeback des SLC
Szücs sieht Perspektive für BHC-Talente
Szücs sieht Perspektive für BHC-Talente
Szücs sieht Perspektive für BHC-Talente

Kommentare