Handball

Das WMTV-Remis hilft auch dem Ohligser TV

WMTV-Trainer Marc Riehmer freute sich über den nächsten Coup.
+
WMTV-Trainer Marc Riehmer freute sich über den nächsten Coup.

Bezirksligist HSV verteidigt die Tabellenführung – Frauen-Landesligist BHC II marschiert.

Nach dem überraschenden Heimsieg gegen die starke HG Remscheid II nahm der Wald-Merscheider TV Landesliga-Spitzenreiter HC BSdL einen Zähler ab. Profiteur ist auch der von Sieg zu Sieg eilende Tabellenzweite Ohligser TV.

Landesliga: HSG Rade/Herbeck – Ohligser TV 22:33 (9:14). Bis auf die Anfangsphase, als die Gastgeber sogar mit 5:4 in Führung gingen, hatte der Favorit alles im Griff und lag nach 20 Minuten mit 11:6 in Führung. „Den Vorsprung haben wir dann ausgebaut“, sagte Trainer David Horscht.

OTV-Tore: Köstler-Bals (10, 4), Kirsch (8), K. Brückner (5), Kriebel (5, 1), Junker (3), Pfeil und Stibbe

HC BSdL – WMTV 29:29 (16:14). Ein ungewöhnliches Spiel, weil der Remscheider Alex Zapf 17 Treffer erzielte. Die Solinger führten nach 45 Minuten 24:22, in der 53. Minute lag der Vorteil wieder beim HC (28:25). Fortan schlug die Stunde von Philipp Schönfeld, der die letzten drei WMTV-Treffer erzielte. „Mannschaftlich und spielerisch waren wir besser“, sagte Trainer Marc Riehmer. An diesem Dienstag spielt sein Team um 20.15 Uhr in der Vogelsang-Sporthalle gegen den Wermelskirchener TV.

WMTV-Tore: Hammacher (8), Kolb, Schönfeld, Monheimius (alle 5), Zimmermann (5, 2) und Plaskocinski

Bergischer HC III – TV Witzhelden 26:28 (14:17). Das Team aus dem Höhendorf ergatterte den ersten Sieg. „Wir konnten den Lauf des Gegners nicht mehr ganz aufholen“, sagte BHC-Trainer Max Klemm. Witzhelden führte 17:10 (26.). Die Solinger verkürzten auf 21:22 (43.), verwarfen bei 21:24 (48.) einen Siebenmeter, kämpften sich dennoch wieder durch den Haupttorschützen Leon Baier heran (24:25, 52.), um dann wieder den Anschluss zu verlieren. „Insgesamt haben wir gegen einen direkten Konkurrenten zu viele offensive Fehler gemacht und in der entscheidenden Phase dumme Zeitstrafen kassiert. Insofern hat Witzhelden verdient gewonnen“, sagte Trainer Max Klemm. Das Derby beim WMTV wurde derweil auf den 8. November verlegt (20.15 Uhr, Vogelsang-Sporthalle).

BHC-Tore: Baier (8), Mussumecci (7, 3), Franco (4), Esser (3), T. Berger (1, 1), Klaar, Kusenberg und B. Schnitzker

Bezirksliga: HSV Solingen-Gräfrath – Bergische Panther IV 32:25 (13:11). Der Tabellenführer tat sich zunächst schwer, weil viele klare Chancen nicht im Tor landeten. Drei schnelle Tore sofort mit Wiederanpfiff sorgten dann für klare Verhältnisse. Beide Mannschaften lobten die klasse Spielleitung des Solinger Top-Gespanns Denis und Dustin Seidler.

HSV-Tore: Hines (11, 3), Jakob Heinekamp, Kohnen (beide 5), Daukantas (5, 1), Jaenecke (3), Zhebzheniak, Schickler und Kirichenko

HC BSdL II – TSV Aufderhöhe III 20:23 (9:13). Auch der TSV hatte bei seinem dritten Saisonsieg Anlaufschwierigkeiten. Mit einer stabilen Abwehr um Hendrik Nowosadtko und Cornelius Dübbert lief es besser. Vorne überzeugten Jonas Püttbach und Max Haake.

TSV-Tore: Püttbach (5), Heinrichs (4), Nass (4, 2), Nowosadtko, Freund, Haake, Schmeer (alle 2), Meyerjürgens (1, 1) und Wagner

HSG VfL Solingen/Burg – Solinger TB II 30:32 (15:17). Der weiter dezimierte HSG-Kader hielt das Tempo immer hoch, viele vergebene Großchancen – unter anderem sechs Strafwürfe – verhinderten ein besseres Ergebnis. Die STB-Abwehr schwamm oft bedenklich, René Lemke zeichnete sich als der überragende Siebenmeterkiller aus.

HSG-Tore: Ptak (11, 2), M. Gemke, D. Schönberger (beide 5), L. Gemke (3), H. Schnitzker, Balint (beide 2), Karschöldgen und Puleski

STB-Tore: Baldy (7), Schilling (6), Felix Funk (5), Krybus (3), Bundt (3, 2), Schüßler, P. Becker, Völker (alle 2), Eller und Bollenhoff-Eller

Frauen, Verbandsliga: Wermelskirchener TV – WMTV 29:27 (14:14). „Ich bin sauer, wir haben zwei Punkte verschenkt“, sagte Marek Czechowski. Es haperte an der Wurfausbeute, außerdem fand der Trainer den Schiedsrichter nicht konsequent genug. Zu allem Überfluss brach sich Anna Thomas-Mann die rechte Hand.

HSG-Tore: Guggenmos (11, 7), Hamacher (5), Schlau, Kraft (beide 3), Isenburg (2), Amato, Majeres und Thomas-Mann

Landesliga: Bergischer HC II – TV Beckrath 34:21 (14:6). Der Aufsteiger tat auch gegen den bis dahin ungeschlagenen Gegner einiges für sein Torverhältnis. „Zunächst war es ausgeglichen, dank unserer kompakten Abwehr und einfachem Tempospiel sind wir weggezogen“, sagte Trainer Sebastian Zilger nach dem Sieg des Tabellenführers.

BHC-Tore: P. Decker (10, 2), Wille (7, 1), Zimmermann (6), L. Decker (3), Weck, Nolte (beide 2), Thamm, Zechmeister, Intfeld und Knaak

Meldungen

Der Ohligser TV hat seine dritte Mannschaft vom Bezirksliga-Spielbetrieb zurückgezogen. Die Mannschaft soll weiter einmal pro Woche trainieren und nächste Saison in der Kreisliga wieder starten.

Am Dienstag spielt der BHC in der Frauen-Regionalliga gegen Königsdorf und könnte durch einen Sieg die Tabellenführung vom Gegner übernehmen. Anwurf im Leistungszentrum Kanalstraße: 20.15 Uhr. -lc-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Mit Mamas Trikotnummer soll es zurück in die 3. Liga gehen
Mit Mamas Trikotnummer soll es zurück in die 3. Liga gehen
Mit Mamas Trikotnummer soll es zurück in die 3. Liga gehen
BHC-Jungs rechnen sich in der Meisterrunde etwas aus
BHC-Jungs rechnen sich in der Meisterrunde etwas aus
BHC-Jungs rechnen sich in der Meisterrunde etwas aus
Meier fährt selbstbewusst zum Weltcup
Meier fährt selbstbewusst zum Weltcup
Meier fährt selbstbewusst zum Weltcup
BHC: Erfolgreicher Partner-Treff
BHC: Erfolgreicher Partner-Treff
BHC: Erfolgreicher Partner-Treff

Kommentare