Damen: Widdert ist zum Finale gut drauf

-jg- Bei Schwarz-Weiß Essen feierten Widderts Damen ihren zweiten Niederrheinliga-Erfolg und haben sich mit 2:2-Punkten im Mittelfeld platziert. Folglich herrscht Zufriedenheit, die sich bereits nach den Einzeln und einer 4:2-Führung abzeichnete. Allerdings wurden gleich drei Begegnungen erst im Champions Tiebreak entschieden: durch Daevenia Achong (10:4), Sophia Gneuß (10:5) und Alina Jäger (10:8). Annika Bruchhaus (6:10) verlor hingegen unglücklich, Anika Kurt (6:3, 6:3) gewann glatt. Im Doppel siegte sie mit Johanna Sophie Kern kampflos, Achong/Bruchhaus dominierten mit 6:1, 6:0. Gneuß/Jäger hingegen unterlagen mit 9:11 im dritten Satz.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Unding: Amateur- und Jugendsportler vor nächster Pause
Unding: Amateur- und Jugendsportler vor nächster Pause
Unding: Amateur- und Jugendsportler vor nächster Pause
Patrick Poetsch strebt spektakuläres Comeback an
Patrick Poetsch strebt spektakuläres Comeback an
Patrick Poetsch strebt spektakuläres Comeback an
Zeitplan im Kreispokal gerät arg ins Wanken
Zeitplan im Kreispokal gerät arg ins Wanken
Zeitplan im Kreispokal gerät arg ins Wanken
Alligators nehmen eindrucksvoll Revanche
Alligators nehmen eindrucksvoll Revanche
Alligators nehmen eindrucksvoll Revanche

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare