Fußball

Crevaux entscheidet das Derby

Die Eintracht wurde ihrer Favoritenrolle so eben gerecht. Foto: kos
+
Die Eintracht wurde ihrer Favoritenrolle so eben gerecht.

Die Niederrheinliga-Frauen der Eintracht stehen im Verbandspokal.

Im Derby beim TSV Solingen setzte sich der Favorit mit 1:0 (1:0) durch. Als Gewinner des Kreispokal-Halbfinals ist das Ticket zum Niederrheinpokal gebucht. Das Finale entfällt in diesem Jahr. Der gastgebende Bezirksligist machte es der Eintracht an der Neuenkamper Straße schwer. Allem Einsatz zum Trotz kam der TSV dabei erst spät zu richtig guten Chancen, nutzte die deutliche Schluss-Überlegenheit aber nicht. „Man hat gemerkt, dass wir mental noch nicht so da sind“, befand Eintracht-Spielertrainerin Jasmin Weide. 

Nach dem Seitenwechsel setzte sich ihr Team zunächst immer mehr in der TSV-Hälfte fest, ohne daraus eine angemessene Anzahl von Chancen kreieren zu können. Dann nahm der TSV sichtlich seinen Mut zusammen, scheiterte aber mehrfach an SVE-Torhüterin Melanie Roth – unter anderem Alina Marie Scheben hatte eine hundertprozentige Gelegenheit auf dem Fuß. Damit genügte der Treffer von Jacqueline Crevaux: Sie entschied in der 41. Minute das gut besuchte Lokalduell der beiden stärksten Solinger Frauenteams. -tl-

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Deutsche Kleinfeld-Asse finden bei der Sportvereinigung einen Stützpunkt
Deutsche Kleinfeld-Asse finden bei der Sportvereinigung einen Stützpunkt
Deutsche Kleinfeld-Asse finden bei der Sportvereinigung einen Stützpunkt
Gestatten: Priester Johannes Beerenstraub
Gestatten: Priester Johannes Beerenstraub
Gestatten: Priester Johannes Beerenstraub
Olympia: Hübers verpasst Bronze nur knapp
Olympia: Hübers verpasst Bronze nur knapp
Olympia: Hübers verpasst Bronze nur knapp
Wenn das Ergebnis zur Nebensache wird
Wenn das Ergebnis zur Nebensache wird
Wenn das Ergebnis zur Nebensache wird

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare