Training, Tests, Zuschauer

Corona: Lockerungen für Hallensportler

Die neue Coronaschutzverordnung des Landes NRW tritt an diesem Mittwoch in Kraft.

Sportlich ist vor allem in der Halle nun deutlich mehr erlaubt. Die Anzahl der Personen, die Kontaktsport betreiben dürfen, wurde von 10 auf 30 erhöht. Damit können zum Beispiel auch Amateurhandballer wieder vollzählig trainieren, ohne sich in Gruppen aufzuteilen. 

Auch die Durchführung von Testspielen ist somit möglich. Sogar bis zu 300 Zuschauer sind grundsätzlich zulässig, wenn die sogenannte einfache Rückverfolgbarkeit gewährleistet wird. Um diese zu garantieren, müssen Vereine Name, Adresse und Telefonnummer erfassen und vier Wochen aufbewahren. trd

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Paladins-Start steht auf dem Prüfstand
Paladins-Start steht auf dem Prüfstand
Paladins-Start steht auf dem Prüfstand
BHC beendet eine besondere Bundesliga-Saison in Berlin
BHC beendet eine besondere Bundesliga-Saison in Berlin
BHC beendet eine besondere Bundesliga-Saison in Berlin
Zuschauer sorgen beim BHC-Spiel für ein Stück Normalität
Zuschauer sorgen beim BHC-Spiel für ein Stück Normalität
Zuschauer sorgen beim BHC-Spiel für ein Stück Normalität
Maarse verstärkt die 1. Mannschaft, Faßbender übernimmt die A-Jugend
Maarse verstärkt die 1. Mannschaft, Faßbender übernimmt die A-Jugend
Maarse verstärkt die 1. Mannschaft, Faßbender übernimmt die A-Jugend

Kommentare