Tennis

Clubs aus Widdert und Ohligs sammeln fünf Titel

Nicht nur die Stadtmeister hatten an der Widderter Straße Spaß am Tennis. Foto: STC
+
Nicht nur die Stadtmeister hatten an der Widderter Straße Spaß am Tennis.

STC hat die Tennis-Stadtmeisterschaften bestens im Griff.

Von Jürgen König

Flexibilität war erforderlich bei den Stadtmeisterschaften, und die stellte Ausrichter STC 02 wahrlich unter Beweis. Erst Traumwetter, dann Regen und Kälte – es war keine einfache Aufgabe für die Verantwortlichen, die besonders am Samstag gefragt waren. Die starken Regenfälle hatten die Außenplätze unbespielbar gemacht, Absage der Nebenrunde und Verlegung der Hauptrunde in die Halle mit dem nagelneuen Belag waren die Folge. „Die Spieler und Zuschauer haben unsere Anlage mit dem Gefühl einer gelungenen Solinger Sportveranstaltung verlassen“, zog Wolfgang Voss aus der Turnierleitung ein positives Fazit.

Schwach war die Resonanz im Damenbereich, wo die Entscheidungen über Gruppenspiele gesucht wurden. Bei den Damen setzte sich Katrin Grastat, ursprünglich für die Damen 30 gemeldet, souverän vor Maja Pleithner (beide STC) durch. Sie holte damit einen Titel an die Widderter Straße, zwei weitere sollten bei den Herren folgen. Joachim Gawenat gewann bei den Herren 60 nach Aufgabe des Burscheiders Axel Fischer, Siegfried Tobias rang in der Klasse der Herren  70 den Vereinskameraden Frank Eßer mit 2:6, 6:2 und 12:10 nieder.

Herren-Finale steht auf hohem Niveau

Es sollte nicht die einzige Entscheidung im Champions Tiebreak gewesen sein, denn auch bei den Herren 50 musste der dritte Satz herhalten. Jörg Schröer vom TC Ohligs 1914 durfte nach dem 5:7, 6:3 und 10:7 gegen Jan Ebersold aus Witten – die Titelkämpfe waren über die Stadtgrenzen hinaus geöffnet – ebenfalls jubeln. Während sich Thomas Bergemann vom STC in der Herren-40-Konkurrenz dem Baumberger Herbert Jobst mit 2:6, 2:6 geschlagen geben musste, war ein Solinger Triumph bei den Herren logisch. Das hochklassige Finale entschied Tobias Schotten von Rot-Weiß Ohligs gegen Jan-Hendrik Baller vom Turnerbund mit 6:2, 6:3 zu seinen Gunsten. Ohne Solinger Beteiligung fand das Endspiel bei den Damen 40 statt, in dem Cornelia Pitzinna (TC Stadtwald Hilden) die Oberhand über Melanie Erkens aus Burscheid behielt.

Das alles ging bei Rekordbeteiligung mit 91 Teilnehmern bestens über die Bühne – samt der Corona-Vorschriften, denen alle folgten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Beim TC Ohligs entwickelt sich einiges
Beim TC Ohligs entwickelt sich einiges
Beim TC Ohligs entwickelt sich einiges
Trainer-Trio genießt die Atmosphäre
Trainer-Trio genießt die Atmosphäre
Trainer-Trio genießt die Atmosphäre
Sportvereinigung drängt mit Macht aufs Finale
Sportvereinigung drängt mit Macht aufs Finale
Sportvereinigung drängt mit Macht aufs Finale
BHC-Zweite spielt den Bergisch-Land-Cup aus
BHC-Zweite spielt den Bergisch-Land-Cup aus
BHC-Zweite spielt den Bergisch-Land-Cup aus

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare