Zehn Fragen an...

Christopher Rudeck will nach der Krise vor den Traualtar schreiten

Christopher Rudeck (l.) geht im Herbst in seine sechste Saison mit dem Bergischen HC. Der Torhüter ist so etwas wie der Marathon-Mann der Löwen. Er hat bislang noch kein einziges Bundesliga-Spiel verpasst.Foto: Kurt Kosler
+
Christopher Rudeck (l.) geht im Herbst in seine sechste Saison mit dem Bergischen HC. Der Torhüter ist so etwas wie der Marathon-Mann der Löwen. Er hat bislang noch kein einziges Bundesliga-Spiel verpasst.

Zehn Fragen: Der Torhüter von Handball-Bundesligist Bergischer HC hat mit einem gewohnten Schuss Ironie geantwortet.

Christopher Rudeck zog sich bei der 26:28-Niederlage des Bergischen HC Anfang März einen Innenbandriss im Knie zu. Es war die erste große Verletzung in der Handball-Karriere des Torhüters. Trotzdem verpasste der 25-Jährige aufgrund der danach einsetzenden Corona-Pandemie keine einzige Bundesliga-Partie.

1. Was sagst Du zum Coronavirus?

Christopher Rudeck: Einfach unglaublich, wie schnell als normal betrachtete Dinge plötzlich nicht mehr normal sind. Ich hoffe, der ganze Spuk ist irgendwann vorbei, und man weiß dann alles ein bisschen mehr zu schätzen.

2. Wie hast Du die freigewordene Zeit am liebsten genutzt?

Rudeck: Mit meinem Sohn und meiner Freundin. Und natürlich im Wald beim Laufen. Ansonsten habe ich gemerkt, dass man nicht immer exotisch reisen muss für einen schönen Sommer.

3. Was wirst Du als Erstes machen, wenn der Spuk endgültig vorbei ist?

Rudeck: Zwar nicht als Erstes, aber dann doch hoffentlich irgendwann mal heiraten.

4. Bier mit oder ohne Alkohol nach dem Sport?

Rudeck: Professionelle Antwort: natürlich ohne. Ob das stimmt oder nicht, überlasse ich der Fantasie des Lesers.

5. Mannschaftstour: Malle oder gemütlich?

Rudeck: Dumme Frage. Natürlich gemütlich in einer schönen Hütte vorm Kamin. Jeder bringt sein Lieblingsbuch mit, dann wird noch gehäkelt und vor dem Schlafen gibt es eine kleine Fanta ohne Eis für jeden von uns.

6. Was darf in Deinem Kühlschrank auf keinen Fall fehlen?

Rudeck: Kinderriegel! Es geht aber leider immer viel zu schnell, dass sie eben doch fehlen. Ansonsten würde ich Gewürzpaste für Gemüsebrühe aus dem Thermomix im Kühlschrank vermissen.

7. Musik: Schlager, Klassik oder Techno (oder etwas anderes)?

Rudeck: Hip-Hop. Und nach einem Sieg natürlich Schlager in der Kabine.

8. Mit welchem Sportler würdest Du gerne mal in die Sauna gehen beziehungsweise einen Kaffee trinken?

Rudeck: Dirk Nowitzki. Auf einen Kaffee würde mir aber erstmal reichen. Vielleicht entwickelt es sich ja so gut, dass wir noch in die Sauna gehen.

9. Wenn Du mal ins Kino gehst: Komödie, Science Fiction oder Horror?

Rudeck: Ich gucke wirklich nicht viele Filme. Mag da Dokumentation deutlich lieber. Und da ist „The Last Dance“ bei Netflix einfach nicht zu schlagen.

10. Wie sieht für Dich der perfekte Abend aus?

Rudeck: Der perfekte Abend sieht so aus, dass ich diese wunderbaren 10 Fragen beantworte. trd

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Sportvereinigung triumphiert im dritten Anlauf
Sportvereinigung triumphiert im dritten Anlauf
Sportvereinigung triumphiert im dritten Anlauf
Paladins müssen Berlins Top-Offensive bremsen
Paladins müssen Berlins Top-Offensive bremsen
Paladins müssen Berlins Top-Offensive bremsen
Sportstadt oder nicht? Diese Namen sprechen für sich
Sportstadt oder nicht? Diese Namen sprechen für sich
Sportstadt oder nicht? Diese Namen sprechen für sich
Alligators wollen den Doppelschlag
Alligators wollen den Doppelschlag

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare