Fußball

BVG kann nach „Arbeitssieg“ schon mal den Sekt kalt stellen

Kreisliga A: In der Aufstiegsrunde siegt Gräfrath knapp.

-moj- Im Kampf um die Bezirksliga kann der BV Gräfrath – nach hartem Kampf – langsam den Sekt kalt stellen.


Tuspo Richrath - BV Gräfrath 0:1 (0:1).In der Aufstiegsrunde thront der BVG nämlich auch weiterhin an der Spitze, gewann das zweite Auswärtsspiel in Folge. Der Sieg in Richrath kann getrost als Arbeitssieg verbucht werden, befand BVG-Trainer Sascha Schulz: „Es war ein Spiel, in dem wir über den Kampf kommen mussten und das haben wir auch sehr gut gemacht“. Den Treffer des Tages erzielte Chris Birkendahl nach einer guten halben Stunde.

Davon abgesehen war es ein chancenarmes Spiel, das von Körperlichkeit lebte. Für Schulz zählte allerdings nur, dass seine Mannschaft den nächsten Schritt Richtung Aufstieg gemacht habe, auch wenn dieser noch nicht besiegelt sei: „Solange es rechnerisch noch möglich ist, glaube ich auch, dass wir es noch verspielen können. Also müssen wir unseren Fokus beibehalten.“ Noch sind drei Spiele offen: Die Feier bahnt sich an.


Dersimspor Solingen - TSV Solingen II 7:1 (1:0).Dersimspor hat den Abstand auf Gräfrath bei fünf Zählern belassen, setzte sich im Derby gegen die Zweitvertretung des TSV deutlich durch. Danach sah es allerdings lange Zeit nicht aus. Spielertrainer Kevin Dudek brachte Dersimspor zwar schon nach 13 Minuten in Führung, das Resultat hatte aber auch bis zur Pause bestand. Kurz nach der Pause gelang Stürmer Simon Wagner sogar der Ausgleich für den TSV. Danach brach die Mannschaft von Trainer Michael Sagorski jedoch völlig auseinander. „Wir haben den Gegner zu oft eingeladen“, bemängelte er. Größter Profiteur bei Dersimspor war Hendrik Schnittert, ihm gelang ein Hattrick. Die weiteren Tore erzielten Berdan Yalcin, Vasilis Kallonis und Ugur Kilicaslan.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Alina Scheben und der TSV sind obenauf
Alina Scheben und der TSV sind obenauf
Alina Scheben und der TSV sind obenauf
Sebastiano Spinella übernimmt den 1. FC
Sebastiano Spinella übernimmt den 1. FC
Sebastiano Spinella übernimmt den 1. FC
Fabienne Otto spurtet zur neuen Bestzeit
Fabienne Otto spurtet zur neuen Bestzeit
Fabienne Otto spurtet zur neuen Bestzeit
Werbebotschaft, Kirche und einige Auftritte im Walder Stadion
Werbebotschaft, Kirche und einige Auftritte im Walder Stadion
Werbebotschaft, Kirche und einige Auftritte im Walder Stadion