Fußball

BV empfängt SV zum Derby der kriselnden Teams

Die finstere Stimmung bei BV-Trainer Sascha Schulz soll schon bald passé sein.
+
Die finstere Stimmung bei BV-Trainer Sascha Schulz soll schon bald passé sein.

Bezirksliga: TSV und Wald 03 sind zu Hause gefordert.

Von Moritz Jonas

In der Fußball-Bezirksliga kommt es am Sonntag zum Duell der zuletzt kriselnden Teams des BV Gräfrath und SV Solingen. Außerdem wollen der TSV und Wald 03 ihre Siege vom vergangenen Spieltag bestätigen.

BV Gräfrath – SV Solingen (Sonntag, 15.30 Uhr, Flockertsholz). Seit fünf Spielen wartet der BVG auf einen Sieg. Nun wartet das erste Derby auf den Aufsteiger. Trainer Sascha Schulz hofft daher auf einen Funken extra Motivation: „Für solche Spiele sind wir aufgestiegen.“ Sein Team müsse es allerdings schaffen, wieder über 90 Minuten guten Fußball zu zeigen. Er glaube weiterhin an seine Spieler: „Fußballerisch sind wir aus dem unteren Drittel wahrscheinlich die beste Mannschaft.“ Personell bleibt die Lage in Gräfrath aber weiter angespannt: „Es ist nicht besser als vorige Woche“, erklärt Schulz.

Ähnlich ist die Situation beim Gegner, auch beim SV fallen mit Nils Freitag, Mehmet Karakus, Tayfun Peksoy, Daniel Pesch und Ali Assakour gleich mehrere Akteure aus. „Natürlich bereitet uns das etwas Sorge“, gesteht SV-Coach Erdim Soysal. Zumal auch beim SV die Ergebnisse zuletzt nicht die besten waren. In den zwei zurückliegenden Spielen blieben die Baverter sieglos. Gemeinsam mit der Mannschaft kam das Trainerteam zur Erkenntnis, dass es zuletzt an der nötigen Konzentration gemangelt habe. „Wir müssen wieder heiß sein und den Gegner in die Tiefe zwingen“, fordert Soysal.

TSV Solingen – BV Burscheid (Sonntag, 15.30 Uhr, Höher Heide). Obwohl der TSV in den vergangenen fünf Partien als Sieger vom Platz ging, musste sich Trainer Nils Esslinger zuletzt in Kritik üben: „Für die Spiele kann ich die Mannschaft nur loben, allerdings haben mir Beteiligung und Leistung im Training zuletzt nicht gefallen. Wir müssen konzentriert bleiben, um weiterhin zu gewinnen.“ Trotzdem hoffe Esslinger auch gegen Burscheid auf den Dreier.

1. Spvg. Wald 03 – TSV 05 Ronsdorf (Sonntag, 15.30 Uhr, Carl-Ruß-Straße). Nach der erfolgreichen Premiere als 03-Trainer folgt nun die Heimrückkehr für Fabian Springob. Vor dieser zeigt er sich mit seinem Team sehr zufrieden: „Ich sehe, dass die Mannschaft das umsetzen will, was wir erarbeiten.“ Mit Ronsdorf wartet als Nächstes eine kampfstarke und geschlossene Mannschaft auf die Walder. Eine Art von Gegner, welcher 03 in der Vergangenheit gerne mal vor Probleme stellte. Springob bleibt aber gelassen: „Da bin ich entspannt, ich bin ohnehin ein Trainer, der gerne Lösungen im Ballbesitz sucht.“ Nicht dabei helfen werden Niklas Albrecht, Georgios Siadas und Klaus Songue. Antonios Kamplionis steht hingegen wieder zur Verfügung. Bereits gegen Burscheid bekam der Angreifer nach langer Verletzungspause wieder seine ersten Minuten.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Gute BHC-Stimmung wird durch die Duschen vermiest
Gute BHC-Stimmung wird durch die Duschen vermiest
Gute BHC-Stimmung wird durch die Duschen vermiest
Bergische Löwen vergolden ihren November
Bergische Löwen vergolden ihren November
Bergische Löwen vergolden ihren November
Albrecht erzielt Tor des Tages im Top-Spiel
Albrecht erzielt Tor des Tages im Top-Spiel
Albrecht erzielt Tor des Tages im Top-Spiel
Im Bonner „Bunker“ hat die BHC-Zweite nichts zu bestellen
Im Bonner „Bunker“ hat die BHC-Zweite nichts zu bestellen
Im Bonner „Bunker“ hat die BHC-Zweite nichts zu bestellen

Kommentare