Fußball

Brian Mitchell schenkt seinem ehemaligen Team drei Tore ein

Brian Mitchell (r.) erwischte ausgerechnet gegen seinen Ex-Club einen herausragenden Tag.
+
Brian Mitchell (r.) erwischte ausgerechnet gegen seinen Ex-Club einen herausragenden Tag.

Bezirksliga: Wald 03 gewinnt das Derby gegen den TSV Solingen 4:2 (2:0).

Von Moritz Jonas

Die Sportvereinigung Wald 03 belohnte sich für eine starke Derby-Leistung gegen den TSV Solingen mit 4:2 (2:0)-Erfolg. Zum Helden des Bezirksligaspiels avancierte ausgerechnet der ehemalige Aufderhöher Brian Mitchell. Der Fußballer traf an der Carl-Ruß-Straße gleich dreifach gegen seine Ex-Kollegen.

Nach dem Ende der Partie wurde der Mann des Nachmittags mit Sprechchören von seinen Mitspielern gefeiert. Trainer Fabian Springob war aber auch mit der Gesamtleistung seiner Mannschaft äußerst zufrieden: „Bis auf 20 Minuten haben wir heute ein sehr gutes Spiel gemacht“, freute sich der 03-Coach.

Die Platzherren waren von Beginn an die tonangebende Mannschaft. Nach einer knappen Viertelstunde brach Georgios Siadas über die linke Seite durch und legte quer auf den frei stehenden Brian Mitchell, der das 1:0 markierte. Die Gäste fanden kein Mittel gegen die früh attackierenden Walder. Der zweite Treffer resultierte aus einer einstudierten Eckball-Variante, an deren Ende wieder Mitchell stand.

Nach der Pause nutzte Mitchell, der im vergangenen Sommer nicht ohne Zwischentöne innerhalb Solingens wechselte, dann einen technischen Fehler von TSV-Schlussmann Noah Bogun zum 3:0 aus. Wenig später verwandelte Fatih Sezer eine Ecke zum 4:0. Erst danach kam der TSV besser und gefährlicher ins Spiel: „Wir haben 60 Minuten lang nur reagiert und nicht agiert“, bemängelte TSV-Trainer Nils Esslinger. Das 1:4 aus Gäste-Sicht gelang Malte Gregor. Anschließend ließ der TSV zwei gute Gelegenheiten ungenutzt, um zu verkürzen. Das 2:4 durch Eric Schürg kam letztlich zu spät für die Aufderhöher.

Wald 03 beendetdie Siegesserie des TSV

Sie versuchten zwar alles, um sich gegen die Niederlage zu stemmen, richtig ins Wanken geriet der Sieg der Sportvereinigung allerdings nie. „Es war ein gutes Bezirksligaspiel, das wir verdient gewonnen haben“, urteilte Springob. Damit beendeten die Walder nicht nur die über sechs Spieltage anhaltende Siegesserie des Lokalrivalen, sondern sie schoben sich auch in der Tabelle am TSV vorbei auf den zweiten Platz – mit vier Punkten Rückstand auf Bergisch Born.

03: Gidopoulos; La Rosa (34. Heist), M.Schreckenberg, Molina Fertitta, Siadas (75. T.Schreckenberg), Cassama (73. Mangia), Sezer, Blazic, Agrusa (59. Lorefice), Kamplionis (68. Albrecht), Mitchell

TSV: Bogun; Heuschkel, Watzlawik, Gerasch, Romas (71. Barretta), Bastian (46. Gregor), Krone, Inden (28. Zäh), Goudinas (76. Hoxhalli), Dittmann, Schürg

Tore: 1:0 (13.) Mitchell, 2:0 (31.) Mitchell, 3:0 (54.) Mitchell, 4:0 (57.) Sezer, 4:1 (66.) Gregor, 4:2 (73.) Schürg

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Weyersberg-Duo vor der Krönung
Weyersberg-Duo vor der Krönung
Weyersberg-Duo vor der Krönung
Gebeutelter HSV glaubt an die Energie
Gebeutelter HSV glaubt an die Energie
Gebeutelter HSV glaubt an die Energie
Perne traut sich ein Jahr Oberliga zu
Perne traut sich ein Jahr Oberliga zu
Perne traut sich ein Jahr Oberliga zu
ECB tritt im Rheinenergie-Stadion an
ECB tritt im Rheinenergie-Stadion an
ECB tritt im Rheinenergie-Stadion an

Kommentare