Dressurreiten

Bravourös und nervös

Die beeindruckende Kulisse in der Stuttgarter Schleyer-Halle hat dem Nervenkostüm von Entertainer Win T einen Streich gespielt.

Das Pferd von Paulina Holzknecht war beim Grand Prix des Finals vom Piaff-Förderpreis zu nervös, um in den Kampf um die vorderen Plätze eingreifen zu können. So musste sich das Duo vom Jagenberg mit dem siebten Rang begnügen, was keine Zufriedenheit auslöste.

Dass mehr möglich gewesen wäre, hatten die Solingerin und Entertainer einen Tag zuvor unter Beweis gestellt, als beim vorbereitenden Kurz-Grand-Prix der dritte Platz errungen wurde. Paulina Holzknecht: „Das war bravourös.“ -jg-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

ECB tritt im Rheinenergie-Stadion an
ECB tritt im Rheinenergie-Stadion an
ECB tritt im Rheinenergie-Stadion an
Mister Volleyball – mit erfolgreichen Stationen im Fußball und Tennis
Mister Volleyball – mit erfolgreichen Stationen im Fußball und Tennis
Mister Volleyball – mit erfolgreichen Stationen im Fußball und Tennis
Fabian Gutbrod im BHC-Podcast: „Fakt ist: Ich werde den Verein nicht mehr wechseln“
Fabian Gutbrod im BHC-Podcast: „Fakt ist: Ich werde den Verein nicht mehr wechseln“
Fabian Gutbrod im BHC-Podcast: „Fakt ist: Ich werde den Verein nicht mehr wechseln“
Platz fünf für junge Allis
Platz fünf für junge Allis
Platz fünf für junge Allis

Kommentare