2. Badminton-Bundesliga

Blau-Weiß bestreitet Saisonfinale daheim

Badminton-Zweitligist STC hat die letzten Saisonspiele vor der Brust.

Die Blau-Weißen treten beide Male zu Heimspielen an der Wittkulle an: An diesem Samstag ist um 15 Uhr die Zweitvertretung des BC Wipperfeld zu Gast, während es einen Tag später (11 Uhr) zum Finale gegen den TV Refrath II kommt. Während der Gastgeber als Sechster beruhigt den beiden verbleibenden Begegnungen entgegen schaut, befinden sich beide Kontrahenten noch mitten im Rennen um die Meisterschaft in der Gruppe Nord. So sind die Refrather Gäste von Sonntag als Zweitplatzierter punktgleich mit dem jetzigen Tabellenführer CfB Köln – und auch Wipperfeld hat als Dritter mit nur einem Zähler Rückstand Chancen auf Platz eins zum Ende der Spielzeit hin.

Die Mannschaft des Solinger Zweitligisten, das steht fest, wird nicht in der Stammformation antreten. Alicia Molitor und Niclas Lohau fehlen – hinter Kapitän Niklas Niemczyk steht ein Fragezeichen. Johanna Nöcker wird wohl ihr Debüt feiern, Nachwuchskraft Kevin Dang erneut spielen. Der Kapitän ist dennoch zuversichtlich: „Wir wollen beide Male punkten“, so Niklas Niemczyk. Viel hänge davon ab, wer bei den starken Gegnern aufläuft. -db-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Das Fußball-Derby kann als gutes Vorbild dienen
Das Fußball-Derby kann als gutes Vorbild dienen
Das Fußball-Derby kann als gutes Vorbild dienen
Hohe Hürden auf dem Weg ins Oberhaus
Hohe Hürden auf dem Weg ins Oberhaus
Hohe Hürden auf dem Weg ins Oberhaus
Vanessa Brandt ist die Zweitliga-Spielerin der Saison
Vanessa Brandt ist die Zweitliga-Spielerin der Saison
Vanessa Brandt ist die Zweitliga-Spielerin der Saison
TSV II feiert den Aufstieg im „Bunker“
TSV II feiert den Aufstieg im „Bunker“
TSV II feiert den Aufstieg im „Bunker“

Kommentare