Sportkegeln

Blau-Weiß behält nach dem Abstieg die Ruhe

Das Kapitel 2. Bundesliga Nord ist für die Sportkegler von Blau-Weiß Solingen-Hilden vorerst beendet.

Nach 20 Spielen geht es als abgeschlagenes Schlusslicht für die Spielgemeinschaft zurück in die NRW-Liga. „Leider hat es beim Saisonfinale nicht mehr für einen Punkt gereicht“, sagte Markus Gruben nach dem 0:3 (26:52, 4432:4758) in Kassel.

Der Teamsprecher war mit 794 Holz bester Spieler der Gäste, für die zudem Daniel Grohmann (768), Volker Miesner (746), Christoph Kahl (736) sowie Bernd Tillmanns (731) auf die zum Teil schwer bespielbaren Bahnen gingen. Und da wäre noch ein Debütant: Michel Noll schnupperte erstmals Bundesliga-Luft – auch wenn der Nachwuchskegler mit 657 Holz abfiel, machte er seine Sache gut. „Sein Einsatz war auch die Belohnung für Trainingsfleiß“, meinte Gruben.

Dieser ordnet nun mit seinen Kollegen in Ruhe die Zukunft. Die nahe bezieht sich auf die Teilnahme an den Rheinland-Meisterschaften, die am kommenden Wochenende in Düsseldorf für Einzel und Mannschaft ausgetragen werden. Darüber hinaus geht es um die Planung der nächsten Meisterschaftssaison, die nach der jetzt zu Ende gegangenen schwierigen Spielzeit mehr Erfolgserlebnisse bereithalten soll. Markus Gruben: „Wir wollen eine gute Formation an den Start bringen.“ -jg-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Mädchenteam des Gymnasiums Schwertstraße ist Deutscher Meister
Mädchenteam des Gymnasiums Schwertstraße ist Deutscher Meister
Mädchenteam des Gymnasiums Schwertstraße ist Deutscher Meister
Das Jugendzertifikat ist für den HSV ein „Meilenstein“
Das Jugendzertifikat ist für den HSV ein „Meilenstein“
Das Jugendzertifikat ist für den HSV ein „Meilenstein“
535 Spieler kämpfen an drei Tagen um 45 Titel in der Klingenhalle
535 Spieler kämpfen an drei Tagen um 45 Titel in der Klingenhalle
535 Spieler kämpfen an drei Tagen um 45 Titel in der Klingenhalle
Sascha Franz: „Viel Arbeit in familiärem Umfeld“
Sascha Franz: „Viel Arbeit in familiärem Umfeld“
Sascha Franz: „Viel Arbeit in familiärem Umfeld“

Kommentare