Handball

BHC II will schwarze Serien beenden

Marcel Johann (links) und Silas Elsässer sind an diesem Freitag gefordert – womöglich hält ja einer der beiden BHC-Torhüter endlich einmal einen Strafwurf.
+
Marcel Johann (links) und Silas Elsässer sind an diesem Freitag gefordert – womöglich hält ja einer der beiden BHC-Torhüter endlich einmal einen Strafwurf.

Mit reichlich Spannung ist im Duell der punktgleichen Aufsteiger zu rechnen.

Von Lutz Clauberg

Wie so häufig eröffnet der Bergische HC II das sehr interessante Handball-Wochenende bereits am Freitagabend.

Männer, Regionalliga: BHC II - HSG Refrath/Hand (Fr., 20.30 Uhr, Wittkulle). Mit reichlich Spannung ist im Duell der punktgleichen Aufsteiger zu rechnen: Das Team aus Bergisch Gladbach, vor eigenem Publikum immer von einigen hundert Zuschauern unterstützt, hat zwei Spiele mit einem Tor verloren, ein Remis erreicht – der höchste Sieg war das 25:23 gegen Rheinhausen. „Es kommt viel Power auf uns zu“, sagt Mirko Bernau vor dem dritten Heimspiel. Gegen den Neusser HV und BTB Aachen zog seine Mannschaft den Kürzeren, folglich würde sich der Trainer über den ersten doppelten Punktgewinn in eigener Halle sehr freuen. Die fünf Zähler sammelte der Aufsteiger vom Niederrhein allesamt auswärts.

Leicht wird es nicht, denn die Personaldecke ist einigermaßen dünn. Weil die A-Jugend am Samstag (Anwurf 16 Uhr) beim TSV Bayer Dormagen ein anspruchsvolles Bundesliga-Spiel zu absolvieren hat, wird Bernau auf Joe Ballmann & Co. wohl verzichten. Dafür rücken mit Jannik Esser und Philipp Schäfer zwei Landesliga-Spieler nach. „Die große Kunst wird sein, gut mit den Kräften hauszuhalten“, glaubt Bernau, der einen besonderen Wunsch hat: „Ich würde mich freuen, wenn unsere Torhüter mal einen Siebenmeter halten.“ Das schaffte bei bislang 21 Versuchen weder Marcel Johann noch Silas Elässer. Alle 21 Würfe vom Punkt landeten im Netz.

Oberliga: TSV Aufderhöhe - HSG Hiesfeld/Aldenrade (Sa., 18.30 Uhr, Siebels). Bei Heino Kirchhoffs Truppe ist schon seit Saisonbeginn der Wurm drin. Immer wieder fallen Spieler aus, von Konstanz kann keine Rede sein. Gegen einen robusten Gegner, der ebenfalls zu den eher gefährdeten Clubs zählt, stehen zum Beispiel die Konterspezialisten Sebastian Pepke und Tim Wiese (er sogar die nächsten zwei Monate) nicht zur Verfügung. Vom TSV II rückt Linksaußen Michael Schmitz auf. „Wir müssen unsere Pässe besser hinbekommen.“

Verbandsliga: TSV II - Bergische Panther II (Sa., 16 Uhr, Siebels). Für Coach Andreas Brüser sind die mit drei hauchdünnen Niederlagen gestarteten, dann zweimal siegreichen Panther immer noch ein Titelanwärter. „Ich freue mich auf das Spiel“, sagt er und hofft, dass Urlauber Andreas Nelte rechtzeitig erscheint.

Solinger TB - TV Haan (Sa., 19.30 Uhr, ADS). Eigentlich ist ein Pflichtsieg fällig. „Aber“, sagt Trainer Robert Heinrichs, „es könnte aktuell besser laufen.“ Von geregeltem Trainingsbetrieb könne kaum die Rede sein. Gegen Haan fehlen mit Matthias Ley, Kevin Symannek und Tim Elbracht drei wichtige Spieler. Zudem hat Tobias Nippes Rückenprobleme. Ein zweiter Torwart fehlt. „Wenn wir verlieren, ist die Saison fast schon gelaufen“, befürchtet Heinrichs. Es wäre die dritte Schlappe in Folge.

Frauen, 2. Bundesliga: TG Nürtingen - HSV Solingen-Gräfrath (Sa., 19 Uhr). Vor dem harten November mit zwei schweren (Lintfort, Leipzig) und zwei super schweren Aufgaben (Göppingen, Berlin) möchte Kerstin Reckenthäler unbedingt zwei Punkte einsacken, um ein Polster zu schaffen. „Dazu müssen wir die Nürtinger Deckung knacken, 60 Minuten mental stabil bleiben und unserer Tempospiel durchziehen“, sagt die Trainerin. Nele Weyh (krank) wird passen müssen, ansonsten steht das Personal zur Verfügung, das im Pokal beim 25:31 gegen den Erstligisten HSG Bensheim/Auerbach über weite Strecken einen guten Job gemacht hat. „Eigentlich sind wir besser als Nürtingen“, glaubt Reckenthäler. „Wir müssen aber alle gemeinsam unsere Leistung auf die Platte bringen.“ Der Gegner sei gerade zu Hause zu allem fähig. „Sie pushen sich extrem und kommen über Emotionen.“

2. Liga

Das letzte Duell des HSV Solingen-Gräfrath im Oktober ist wieder auf sportdeutschland.tv per Livestream im Internet zu sehen. Am Wochenende 29./30. Oktober spielt nur Werder Bremen gegen Rödertal.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

BHC nimmt zum elften Mal Anlauf
BHC nimmt zum elften Mal Anlauf
BHC nimmt zum elften Mal Anlauf
TSV kann 03 zur Tabellenführung verhelfen
TSV kann 03 zur Tabellenführung verhelfen
TSV kann 03 zur Tabellenführung verhelfen
Bergische Löwen vergolden ihren November
Bergische Löwen vergolden ihren November
Bergische Löwen vergolden ihren November
Eric Nelkenbrecher genießt seine Rolle beim SV
Eric Nelkenbrecher genießt seine Rolle beim SV
Eric Nelkenbrecher genießt seine Rolle beim SV

Kommentare