Handball

Vom Abwehrchef bis zum Torjäger

BHC Kader Portraits 2022 / 2023
+
Frederik Ladefoged

Fünf Handballer, deren Einsätze für den Bergischen HC mit großer Spannung erwartet werden

Frederik Ladefoged ist vom dänischen Erstligisten SonderjyskE gekommen und tritt beim Bergischen HC in die Fußstapfen von Max Darj, der in den vergangenen fünf Jahren maßgeblichen Anteil daran hatte, die Abwehr zusammenzuhalten. BHC-Trainer Jamal Naji traut dem 26-jährigen Kreisläufer mittelfristig eine ähnliche Rolle zu, betont aber auch, dass er mit den offensiven Qualitäten des Zugangs bislang sehr zufrieden ist. In den Testspielen ließ der Däne jedenfalls kaum eine Chance aus. Die Löwen sind Ladefogeds erste Station in der Bundesliga, die für Neulinge stets eine große Herausforderung darstellt.

Isak Persson

Auch für Isak Persson ist die sogenannte stärkste Liga der Welt noch Neuland. Der 21-Jährige kommt mit Vorschusslorbeeren. In der schwedischen 1. Liga war er in der Saison 2020/21 erfolgreichster Torschütze. Dazu gab der Rechtsaußen im vorigen Januar sein Debüt in der Nationalmannschaft, als er für Schweden bei der Europameisterschaft antrat. Eine Handverletzung sorgte für sein Aus vor dem Finale, einen Anteil am EM-Titel hat er trotzdem. Persson ist beim BHC neben Arnor Gunnarsson und Yannick Fraatz dritter Rechtsaußen. Die Testspiele lassen vermuten, dass er auch in der Bundesliga eine tragende Rolle einnehmen kann.

Djibril M‘Bengue

Djibril M'Bengue fiel in der Vorbereitung mit Rückenbeschwerden zwar eine Weile aus, die beiden Tests, die er bestritt, zeigten allerdings eindrucksvoll seine herausragenden Fähigkeiten. Der Rückraum-Linkshänder kann decken, ist schnell und verfügt im Angriff über eine unheimliche Dynamik. Die Abwehrspieler des HC Motor Saporischschja hatten zuletzt keine Chance gegen den BHC-Zugang, bei dem das Zusehen richtig Spaß macht. Zeigt der vom FC Porto gekommene M'Bengue solche Vorstellungen auch in der Liga, ist er nicht nur eine Bereicherung, sondern womöglich der Königstransfer dieses Sommers.

Tom Bergner

Tom Bergner geht bereits in seine dritte Saison beim Bergischen HC. Das Kreisläufer-Talent hat zwar bereits 21 Tore für die Löwen erzielt, doch der große Durchbruch ist ihm noch nicht gelungen. Ob sich das diese Saison ändert? In der Vorbereitung spielte der 22-Jährige viel und kam dabei auch im Deckungszentrum zum Einsatz. Auffallend war auch seine gute Abschlussquote auf der anderen Seite des Feldes. Gefühlt steht Bergner noch hinter seinen Positionskollegen Tom Kare Nikolaisen und Frederik Ladefoged, doch mit guten Leistungen könnte sich der Handballer immer mehr in Fokus spielen.

Alexander Weck

Die Verantwortung von Alexander Weck im Bundesliga-Team des BHC wird von Jahr zu Jahr größer. Der wurfgewaltige Rückraum-Rechtshänder ist als Solinger der Lokalmatador der Mannschaft. Während der Vorbereitung hat Coach Naji den 21-Jährigen häufiger für seinen Ehrgeiz um Training gelobt, und Weck überzeugte in diversen Spielen. Besonders beeindruckend: Im Finale des Linden-Cups war er neben Lukas Stutzke einziger gelernter Rückraumspieler beim BHC. Das Duo funktionierte – wie auch viele andere Dinge –, und die Löwen schlugen Wetzlar überraschend mit 31:30. trd

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Angeschlagener BHC gibt Führung aus der Hand
Angeschlagener BHC gibt Führung aus der Hand
Angeschlagener BHC gibt Führung aus der Hand
BHC verliert wieder knapp
BHC verliert wieder knapp
BHC verliert wieder knapp

Kommentare