Rückblick

Die BHC-Spieler des Jahres 2022

Diese BHC Handballer haben im vergangenen Jahr Eindruck hinterlassen.

30 Spieler kamen 2022 im Bundesliga-Team des Bergischen HC zum Einsatz. Das ist der höchste Wert seit langem, der unter anderem einem massiven personellen Umbruch im Sommer zuzuschreiben ist. Sechs Akteure ragen in besonderem Maße heraus.

Tomas Babak: Mann der Durchbrüche

Tomas Babak

Seit 2016 in Diensten des BHC hat Tomas Babak in jeder Saison einen Schritt nach vorne gemacht. Doch in der laufenden Spielzeit hat der Mittelmann, der mit 29 Jahren seinen Zenit eigentlich erreicht haben sollte, noch einmal an Wert für die Mannschaft dazugewonnen. Trainer Jamal Naji nutzt die Zweikampfstärke des Tschechen erfolgreich in seinem Spielsystem – und Babak dankt es mit einer überragenden Leistung nach der anderen. Mit 59 Treffern ist er erfolgreichster Torschütze seiner Mannschaft – 45 davon hat er nach Durchbrüchen an den Kreis erzielt.

Linus Arnesson: Treibende Kraft

Linus Arnesson

Als Denker und Lenker auf dem Spielfeld gehört Linus Arnesson seit 2017 zu den wichtigsten Spielern der Löwen. Mit 60 Vorlagen führt er die Mannschaft an, strahlt aber auch selbst Torgefahr aus und ist seit diesem Jahr zudem erste Wahl bei der Ausführung der Siebenmeter. Seine Stärken in der Deckung werden dabei beinahe übersehen. Der Schwede, der eher ein introvertierter Charakter ist, hat beim Bergischen HC zuletzt mehr und mehr seine Qualitäten als Anführer entdeckt und ist seit ein paar Monaten gemeinsam mit Fabian Gutbrod im Amt des Kapitäns.

Max Darj: Europäische Spitze

Max Darj

Der Schwede war der Arbeiter überhaupt beim BHC. Im Innenblock der Deckung bot Max Darj herausragende Leistungen, entwickelte sich aber auch offensiv und gehörte zu den Führungsspielern des Clubs. Im Januar 2022 setzte der Kreisläufer einen der Höhepunkte seiner Karriere, als er mit Schweden die Handball-Europameisterschaft gewann. Die Bergischen hätten Darj gewiss gerne behalten, doch nach fünf Jahren war im Sommer Schluss. Er wechselte zu den Füchsen Berlin, setzte sich auch da durch und befindet sich aktuell sogar auf Kurs Richtung Deutsche Meisterschaft.

Frederik Ladefoged: Zugang des Jahres

Frederik Ladefoged

In der dänischen 1. Liga war Frederik Ladefoged bei SonderjyskE Handbold zwar etabliert, doch im europäischen Ausland war man auf den 26-Jährigen noch nicht aufmerksam geworden. Der BHC schlug zu und holte den Kreisläufer, um in die dicken Fußstapfen von Max Darj zu treten. Das ist ihm in seinen ersten Monaten in Deutschland eindrucksvoll gelungen. Ladefoged bildet mit Tom Kare Nikolaisen die Stammbesetzung des Innenblocks, torgefährlich ist er dazu. Sein Handball-Performance-Index, einem statistisch entwickelten Wert der Gesamtstärke, liegt bei 74 – damit führt er den BHC an.

Christopher Rudeck: Letzte Instanz

Christopher Rudeck

Torhüter sind im Handball oft entscheidender Faktor. So war Christopher Rudeck häufiger wertvollster Akteur des Spiels. Die Statistiken des Keepers beweisen es. Mehr als 29 Prozent der Bälle auf sein Tor sind über das gesamte Jahr Beute des 28-Jährigen. Zu seinen Highlights gehören die Spiele in Wetzlar (43,5 Prozent), Melsungen (38) und – ganz bitter, weil verloren – Stuttgart (42,5). Rudeck läuft seit 2015 für den BHC auf, hat sich von einer klaren Nummer zwei zu einem etablierten Torhüter entwickelt und ist nach Arnor Gunnarsson und Fabian Gutbrod inzwischen dienstältester Spieler.

Lukas Stutzke: Mit Dynamik und Wucht

Lukas Stutzke

Lukas Stutzke wurde im Herbst erneut in die deutsche Nationalmannschaft berufen. Das war verdient, denn beim BHC präsentiert er sich seit Saisonbeginn in starker Verfassung. Während der Vorbereitung auf die Länderspiele hatte er Pech, verletzte sich und fiel mehr als einen Monat aus. Doch auch das warf den 24-Jährigen nicht zurück. Nach seiner Rückkehr steigerte sich Stutzke von Spiel zu Spiel und besticht im Angriff durch eine unheimliche Wucht und Dynamik. Zudem hilft er erfolgreich im Deckungszentrum. Keine Frage, mit Stutzke ist auch 2023 zu rechnen.

Rubriklistenbild: © Fischer, Andreas H503840

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Verlosung: Das ST verlost je drei VIP-Tickets für den BHC
Verlosung: Das ST verlost je drei VIP-Tickets für den BHC
Verlosung: Das ST verlost je drei VIP-Tickets für den BHC
Handball-Podcast: Stutzke freut sich auf ein wenig Zeit
Handball-Podcast: Stutzke freut sich auf ein wenig Zeit
Handball-Podcast: Stutzke freut sich auf ein wenig Zeit

Kommentare