Handball

Lukas Stutzke steht als Nachrücker jederzeit bereit

In der Bundesliga zuletzt schwer zu stoppen: Lukas Stutzke. Foto: cb
+
In der Bundesliga zuletzt schwer zu stoppen: Lukas Stutzke.

Handball: Sieben Profis des Bergischen HC sind in der EM-Qualifikation gefordert.

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft ist nur mit 19 ihrer 20 Spieler zum EM-Qualifikationsspiel nach Graz gereist. Mittelmann Marian Michalczik hat sich im Training am Auge verletzt und wird daher ein paar Tage geschont. Während vom Bergischen HC David Schmidt an diesem Mittwoch um 13.45 Uhr gegen Österreich (live im ZDF) dabei ist, befindet sich Lukas Stutzke mit Blick auf die WM (13. bis 31. Januar) in Wartestellung.

Der Rückraum-Linke des BHC ist in den erweiterten Kader aufgenommen worden. „Ich gehe aktuell nicht davon aus, dass ich nachrücke, aber in diesen Tagen ist gar nichts mehr sicher“, sagt der 22-Jährige, der zuletzt in der Bundesliga gewaltig auftrumpfte. „Ich wäre natürlich jederzeit bereit, denn bei einer WM anzutreten, ist auch ein Traum von mir.“

Sechs weitere BHC-Spieler absolvieren am Mittwoch mit ihren Ländern ebenfalls EM-Qualifikationsspiele. Max Darj wurde sogar zum Vize-Kapitän des schwedischen Teams ernannt, das um 18 Uhr in Montenegro antritt. Tomas Mrkva und Tomas Babak sind mit Tschechien auf den Färöer-Inseln (21 Uhr) zu Gast, Arnor Gunnarsson tritt mit Island in Portugal an (20.30 Uhr), Maciej Majdzinski mit Polen in der Türkei (17 Uhr), und Jeffrey Boomhouwer empfängt mit den Niederlanden (18.15 Uhr) Slowenien. Am Samstag beziehungsweise Sonntag kommt es zu den Rückspielen im jeweils anderen Land. trd

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Große Sorge um Tomas Mrkva nach frühem Kopftreffer
Große Sorge um Tomas Mrkva nach frühem Kopftreffer
Große Sorge um Tomas Mrkva nach frühem Kopftreffer

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare