Handball

Löwen hoffen auf den echten Heimvorteil

Lukas Stutzke war einer der Garanten des BHC-Sieges in Magdeburg – er dürfte auch am Mittwoch zum Kader gehören. Foto: Mathias M. Lehmann
+
Lukas Stutzke war einer der Garanten des BHC-Sieges in Magdeburg – er dürfte auch am Mittwoch zum Kader gehören.

Bundesliga: Der Bergische HC empfängt in der Klingenhalle den HC Erlangen.

Von Thomas Rademacher

Einen Tag frei hatte Sebastian Hinze seiner Mannschaft nach dem 31:27-Erfolg beim SC Magdeburg gegeben, bevor am Samstag die Vorbereitung auf den nächsten Gegner begann. „Dieser Auftakt war ein echtes Highlight“, meint der Trainer des Bergischen HC. „Das war ein richtig gutes Gefühl – bis der Fokus auf der Vorbereitung auf den HC Erlangen lag.“ Der ist am Mittwoch um 19 Uhr zu Gast in der Klingenhalle, in der der Handball-Club eigentlich mit 950 Zuschauern plant.

Der sogenannte Inzidenzwert (Infektionsfälle in den vergangenen sieben Tagen pro 100 000 Einwohner) in Solingen ist allerdings am Sonntag auf 39,5 und am Montag auf 46,6 gestiegen. Sollte er auch am Dienstag über 35 liegen, dürften keine Zuschauer kommen – es sei denn, das Infektionsgeschehen ist klar eingrenzbar. „Die Entscheidung erfolgt im Laufe des Dienstags“, sagt Stadtsprecher Thomas Kraft.

Dass sich die Löwen bei ihrem Heimauftakt Publikum wünschen, liegt auf der Hand. „In den Bundesliga-Hallen hat man am ersten Spieltag gemerkt, dass die Stimmung auch mit reduzierter Zuschauerzahl sehr gut sein kann“, sagt Hinze. „Darauf freuen wir uns natürlich auch zu Hause.“ Ob mit einem echten Heimvorteil oder eben ohne Zuschauer: Die Partie wird stattfinden, sollte es nicht kurzfristig zu Covid-19-Infektionen innerhalb einer der beiden Mannschaften kommen. Die Testergebnisse liegen ebenfalls am Dienstag vor.

„Die Erlanger sind in dieser Saison stärker als in der vorigen.“
Sebastian Hinze, BHC-Trainer

Nach aktuellem Stand hat sich am Fitnesszustand des BHC nichts geändert. Alle haben die Auftaktpartie in Magdeburg gut überstanden. Bis auf Alexander Weck (Kreuzbandanriss) hat Hinze die Qual der Wahl. Ob der Coach erneut auf Ragnar Johannsson und Daniel Fontaine verzichten wird, um seinen Kader auf die Maximalanzahl von 16 Spielern zu kürzen, weiß er noch nicht. Zumal der HC Erlangen andere Stärken hat als der SC Magdeburg.

Der HCE sucht seinen Erfolg über eine hohe Gefahr aus dem Rückraum in Kombination mit einem guten Kreisläufer-Zusammenspiel. Das Team hat sich während der langen Pause massiv verstärkt. So kamen neben vier weiteren Zugängen mit Simon Jeppsson, Steffen Fäth und Torhüter Martin Ziemer drei Neue von Bundesliga-Spitzenteams. „Wenn man sich ansieht, wer dort hinzugekommen ist, ist klar: Die Erlanger sind in dieser Saison stärker als in der vorigen“, weiß Hinze. Schon bei der 30:36-Auftaktniederlage in Kiel überzeugte die Mannschaft mit Durchschlagskraft aus dem Rückraum, auch wenn sie nicht in die Nähe einer Überraschung kam.

„Das ist für uns in der Abwehr ein schmaler Grat“, erläutert Hinze. „Wir müssen immer entscheiden, wie weit wir die Abwehr öffnen, um die Rückraum-Schützen zu attackieren. Denn gleichzeitig wollen wir ja auch möglichst kompakt bleiben. Grundsätzlich ist klar, dass wir ein Plus im Tempospiel haben müssen, um eine gute Chance zu haben. Sonst wird es schwer.“

Das bedeutet auch, dass die Löwen clever und diszipliniert angreifen müssen. In Magdeburg war das hervorragend gelungen. Auch in der Endphase hatte das Team noch gute und entscheidende Ideen. „Vor allem die Überzeugung, mit der wir dort zum Abschluss gekommen sind, hat mich zufriedengestellt. Dafür ist es natürlich wichtig, dass sich die Jungs mit der Spiel- und Abschlusssituation wohlfühlen“, sagt der Trainer und hofft, dass das auch gegen Erlangen erneut klappt.

Rund um den BHC

Testung: Aufgrund des erhöhten Inzidenzwerts müssen die Spieler nun einzeln statt in der Gruppe getestet werden. Das bedeutet, dass bei einem positiven Ergebnis sofort feststünde, wer betroffen ist.

Bilanz: Im Oberhaus traf der BHC acht Mal auf Erlangen. Alle vier Heimspiele gingen an die Löwen. Auswärts schafften sie nur ein Remis bei drei Niederlagen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Kristian Nippes beendet seine große Karriere
Kristian Nippes beendet seine große Karriere
Kristian Nippes beendet seine große Karriere
Corona sorgt für das Aus von BHC-Duo
Corona sorgt für das Aus von BHC-Duo
Corona sorgt für das Aus von BHC-Duo

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare