Handball

Jeffrey Boomhouwer: „Bei uns hat etwas gefehlt“

Jeffrey Boomhouwer spielte zum letzten Mal in seiner alten Heimat. Nach der Saison geht er wohl zurück in die Niederlande. Foto: Mathias M. Lehmann
+
Jeffrey Boomhouwer spielte zum letzten Mal in seiner alten Heimat. Nach der Saison geht er wohl zurück in die Niederlande.

Trainer Sebastian Hinze sieht die beste Phase seines Teams in der zweiten Halbzeit

-trd- Die Gründe für die 22:28-Niederlage im DHB-Pokal hatte Sebastian Hinze schnell erläutert. In der ersten Halbzeit habe Melsungen sehr diszipliniert agiert, während der eigene Zugriff in der Abwehr gefehlt habe. „Wir hatten dann auch ein, zwei Mal Pech“, sagte der BHC-Trainer, der aber erneut auch die Chancenverwertung kritisierte. „Wir haben uns dann Stück für Stück gefangen, so dass wir zur Halbzeit nur mit vier Toren hinten gelegen haben.“

Nach der Pause habe sein Team die beste Phase gehabt. „Da haben wir es geschafft, auch die letzte Aktion zu verteidigen – und auch offensiv hat es funktioniert“, lobte der Coach, der aber anerkannte: „Melsungen löst das dann mit dem siebten Feldspieler sehr seriös.“

Jeffrey Boomhouwer, der wohl zum letzten Mal in seiner ehemaligen Heimat spielte, gab nach dem Spiel vor den 1378 Zuschauern ein Abschiedsinterview. Seine Laune war angesichts des Achtelfinal-Aus bescheiden. „Bei uns hat heute etwas gefehlt – vielleicht ein paar Spieler, vielleicht auch der Glaube“, sagte der Niederländer. „An die zweite Halbzeit können wir aber anknüpfen und weiterarbeiten.“

Lukas Stutzke, der sich nach überstandener Verletzung gut fühlte, gab einen kleinen Einblick ins Team im Vorfeld des Achtelfinals. Die Stimmung sei natürlich sehr schlecht nach der Pleite in Minden gewesen. „Das kann sich ja jeder denken, dass das nicht spurlos an uns vorbeigegangen ist. Wichtig ist, dass wir in der Liga vor dem Winter noch Punkte sammeln“ meinte der 23-Jährige. Dabei schließt er auch das nächste Spiel gegen Magdeburg ein: „Sonst wären wir falsch hier.“

Lesen Sie auch: Der Traum vom Viertelfinale endet in Kassel

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Der souveräne BHC II ist zu Hause eine Macht
Der souveräne BHC II ist zu Hause eine Macht
Der souveräne BHC II ist zu Hause eine Macht
Szücs sieht Perspektive für BHC-Talente
Szücs sieht Perspektive für BHC-Talente
Szücs sieht Perspektive für BHC-Talente
Mathias Fuchs: Eine Legende des Solinger Profihandballs
Mathias Fuchs: Eine Legende des Solinger Profihandballs
Mathias Fuchs: Eine Legende des Solinger Profihandballs
David Schmidt fährt wohl nicht zur EM
David Schmidt fährt wohl nicht zur EM
David Schmidt fährt wohl nicht zur EM

Kommentare