Handball

Jamal Naji gibt vorsichtig Entwarnung für das Pokalspiel gegen Göppingen

BHC-Trainer Jamal Naji (r.) musste zuletzt fast gänzlich auf Linus Arnesson verzichten. Der Schwede kann am Donnerstag voraussichtlich wieder etwas mehr spielen.
+
BHC-Trainer Jamal Naji (r.) musste zuletzt fast gänzlich auf Linus Arnesson verzichten. Der Schwede kann am Donnerstag voraussichtlich wieder etwas mehr spielen.

Bundesliga: Lukas Stutzke fällt beim Bergischen HC verletzt aus, Tom Kare Nikolaisen ist einsatzbereit.

Von Thomas Rademacher

Solingen. Zahlreiche Erkältungen hatten den Trainingsbetrieb des Bergischen HC in den vergangenen Tagen gestört. Doch die Lage hat sich im positiven Sinne stabilisiert: Am Donnerstagabend (19 Uhr) werden voraussichtlich alle betroffenen Handballer zumindest auf der Bank sitzen, um ihre Mannschaft in der zweiten Runde des DHB-Pokals gegen Frisch Auf Göppingen zu unterstützen. „Voll belastbar sind die Spieler natürlich nicht, aber sie sind zumindest da, um für ein paar Minuten auszuhelfen“, sagt Trainer Jamal Naji.

Um wen es sich dabei genau handelt, möchte der Coach im Vorfeld ungern verraten, so dass sich die Göppinger nicht gezielt darauf vorbereiten können. Schon im jüngsten Bundesligamatch vor zwei Wochen beim HC Erlangen war die Situation angespannt. Spielmacher Linus Arnesson hatte es zum Beispiel so stark erwischt, dass er nur für die Siebenmeter eingewechselt wurde. Noah Beyer und Tom Bergner hatten die Reise gar nicht erst antreten können. Aus taktischen Gründen verzichtete der BHC in der Partie weitgehend auf sein Tempospiel. „Das werden wir diesmal aber nicht rausnehmen müssen“, sagt Naji. „So schlimm wie in Nürnberg ist die Situation zum Glück gegen Göppingen nicht, so dass wir auf diese Strategie verzichten können.“

Entspannt ist die Lage dennoch nicht. Lukas Stutzke hat sich auf dem Lehrgang der deutschen Nationalmannschaft einen Muskelfaserriss zugezogen. „Er wird leider noch etwas länger ausfallen“, sagt der Trainer, der froh ist, auf Stutzkes Position im linken Rückraum eine Option dazu zu bekommen: Fabian Gutbrod absolviert am Donnerstag nach überstandener Knieverletzung sein erstes Pflichtspiel in dieser Saison. Auch bei Tom Kare Nikolaisen kann Naji vorsichtig Entwarnung geben. Der Kreisläufer war vom norwegischen B-Nationalteam mit Rückenproblemen zurückgekommen. „Wir haben ihn einigermaßen fit bekommen. Er ist dabei.“

Die Löwen hoffen gegen Göppingen auf den Einzug ins Achtelfinale, das am Freitag um 11 Uhr ausgelost wird und auf der Facebook-Seite der Handball-Bundesliga übertragen wird. Als Losfeen fungieren die Nationalspielerinnen Laetitia Quist und Malina Marie Michalczik.

Naji möchte freilich die BHC-Kugel in den Topf bekommen: „Ich hoffe, wir kriegen die Unterstützung wie in den Liga-Spielen zuvor. Die hitzige Atmosphäre in der Klingenhalle kann uns sehr helfen.“ Tickets für die Partie sind weiterhin zu bekommen. Für Kurzentschlossene öffnet die Abendkasse.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare