Handball

Fünf Bergische Löwen sind international gefordert

Lange ist es her, dass Tomas Babak das Trikot der Tschechen trug. Corona erforderte immer wieder Zwangspausen von dem Team. Foto: imago
+
Lange ist es her, dass Tomas Babak das Trikot der Tschechen trug. Corona erforderte immer wieder Zwangspausen von dem Team.

Handball: Nachholspiele in der EM- und Olympia-Qualifikation bestimmen die Woche

Für Tomas Babak und Tomas Mrkva kommt es am Mittwochabend zu einer Premiere – zumindest ist das der Plan. Nachdem die ersten vier Qualifikationsspiele zur Handball-Europameisterschaft 2022 aufgrund von Corona-Infektionen ausgefallen sind und das tschechische Team deshalb im Januar sogar die Weltmeisterschaft verpasst hat, sollen die ersten drei Nachholspiele in dieser Woche steigen. „Ich hoffe, dass es endlich klappt“, sagt BHC-Spielmacher Babak, der genau wie Torhüter Mrkva nominiert ist. Während die Isländer, bei denen Arnor Gunnarsson gesetzt gewesen wäre, aufgrund von Reisebeschränkungen nicht in Israel antreten werden, sind drei weitere Löwen hingegen aktiv – unter anderem in der Olympia-Qualifikation gegen Deutschland.

Die Tschechen treten am Mittwoch (17.30 Uhr) in Moskau gegen Russland an und empfangen am Freitag beziehungsweise Sonntag jeweils um 20.15 Uhr im heimischen Brünn die Färöer Inseln sowie die Russen zum Rückspiel. Etwas entspannter ist das Programm für Jeffrey Boomhouwer, der nur eine Partie nachzuholen hat. Für den Niederländer geht es ins polnische Wroclaw, wo gegen die Gastgeber (Sonntag, 18.15 Uhr) die Weichen Richtung EM gestellt werden sollen. „Wenn wir gewinnen, sind wir fast qualifiziert“, sagt der BHC-Linksaußen. In den acht Vierergruppen kommen nicht nur die jeweils beiden Besten, sondern auch die vier stärksten Dritten weiter. Als krasser Außenseiter ist Finnland im Rennen. Das Team, bei dem der dritte BHC-Torhüter Joonas Klama dabei ist, tritt zwei Mal gegen die Schweiz an: am Donnerstag (17 Uhr) in Vantaa, am Sonntag (14 Uhr) in Schaffhausen.

Ganz wichtige Partien stehen ab Freitag für Schweden an. In der Olympia-Qualifikation geht es für Löwen-Kreisläufer Max Darj und Co. gegen Deutschland (Freitag, 15.15 Uhr), Algerien (Samstag, 18 Uhr) sowie Slowenien (Sonntag, 18.15 Uhr). Nur die beiden besten Teams des Viererturniers in der Berliner Max-Schmeling-Halle schaffen den Sprung nach Tokio. Darj, der auf ein vorheriges Spiel in der EM-Quali verzichtet, hat angekündigt, in der Hauptstadt zum Vizeweltmeister zu stoßen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Torhüterwechsel beim BHC
Torhüterwechsel beim BHC
Torhüterwechsel beim BHC
Die Trainersuche beim Bergischen HC läuft
Die Trainersuche beim Bergischen HC läuft
Die Trainersuche beim Bergischen HC läuft
Der Bergische HC steht vor einer spannenden Reise
Der Bergische HC steht vor einer spannenden Reise
Der Bergische HC steht vor einer spannenden Reise
Einziger Löwen-Lichtblick ist Tomas Mrkva
Einziger Löwen-Lichtblick ist Tomas Mrkva
Einziger Löwen-Lichtblick ist Tomas Mrkva

Kommentare