Handball-Bundesliga

Die steile Karriere des Torhüters Louis Oberosler

Im BHC-Test gegen die HSG Krefeld kam Louis Oberosler zum Einsatz – mit dem TuS 82 Opladen wird er Pflichtspiele gegen den Drittligisten bestreiten.
+
Im BHC-Test gegen die HSG Krefeld kam Louis Oberosler zum Einsatz – mit dem TuS 82 Opladen wird er Pflichtspiele gegen den Drittligisten bestreiten.

Der Zugang des Bergischen HC wird hauptsächlich bei Drittligist TuS 82 Opladen spielen.

Von Thomas Rademacher

Louis Oberosler unterschrieb für zwei Jahre beim BHC.

Die Erfolgsliste von Louis Oberosler kann sich sehen lassen: Einsätze in der 2. Bundesliga beim TuS Fürstenfeldbruck, U20-Nationalspieler für Österreich, Stamm-Torhüter des TSV Allach in der A-Jugend-Bundesliga. Und nun folgt die große Chance bei Männer-Bundesligist Bergischer HC. Ähnlich sind die Karrieren von vielen etablierten Schlussmännern im Handball-Oberhaus verlaufen. Doch bei Oberosler gibt es eine Besonderheit, die sich sogar als Skurrilität beschreiben lässt: Der 19-Jährige geht erst in seine sechste Saison als Torhüter. Bis einschließlich zur C-Jugend spielte der BHC-Zugang im Feld. Der Wechsel zwischen die Pfosten erfolgte eher zufällig – erwies sich aber als goldrichtig.

„Mein Vater hatte mich während der C-Jugend überzeugt, bei der Bezirksauswahl vorstellig zu werden“, erzählt Oberosler. „Da bin ich aber noch als Feldspieler hingefahren.“ Doch plötzlich war im Tor Bedarf. Da der gebürtige Dachauer in ganz jungen Jahren hin und wieder zwischen den Pfosten gestanden hatte, bot er sich an. „Kurz darauf kam der Trainer zu mir und sagte, ich solle mir eine lange Hose kaufen. Und schon war ich Keeper der Bezirksauswahl.“

Während er in seinem Heimatverein, dem TSV Dachau, weiterhin im Feld spielte, ging er im Auswahlteam ins Tor. Und er machte seine Sache so gut, dass andere Vereine auf ihn aufmerksam wurden. In der B-Jugend wechselte er zum TSV München-Allach und war fortan als Keeper gesetzt. Oberosler trat zwei Jahre mit Allach in der A-Jugend-Bundesliga an und ging währenddessen bereits mit Zweitspielrecht zum TuS Fürstenfeldbruck, für den er Zweitliga-Partien bestritt und nach dem Abstieg bis zuletzt erste Wahl in der 3. Liga war. „Ich hatte tatsächlich nie eine Phase, in der es im Tor nicht gut lief. Deshalb habe ich auch kaum darüber nachgedacht, ob ich die Einsätze auf dem Feld vermisse“, sagt der Sportler.

„Er antizipiert extrem gut und ist sehr wissbegierig.“

Jamal Naji, BHC-Trainer

Jedenfalls war die Karriere als Kreisläufer mit Ausnahme eines Spiels vorbei. Oberosler: „Daran erinnere ich mich genau. In der B-Jugend habe ich zwei Tore gemacht und einen Siebenmeter rausgeholt.“ Im Tor hörten die Erfolgserlebnisse nicht auf und kulminierten zuletzt im Angebot des Bergischen HC. „Ich hatte ein sehr gutes Telefonat mit Jamal Naji. Da hatte ich direkt das Gefühl, dass es passt“, meint der Handballer. BHC-Trainer Naji weiß, dass Oberosler fast noch ein Neuling auf seiner Position ist: „Technisch ist er deshalb noch nicht auf dem Stand wie andere in seinem Alter. Aber er antizipiert extrem gut und ist sehr wissbegierig. Wir haben bewusst nach einem dritten Torhüter gesucht, der entwicklungsfähig ist.“

Der Druck beim BHC ist nicht so groß, da der Bundesligist in Christopher Rudeck und Peter Johannesson zwei etablierte Schlussleute hat. „Die werden im Normalfall natürlich auch spielen“, weiß Oberosler, dem es deshalb sehr wichtig war, mit einem Zweitspielrecht woanders Praxis zu sammeln. Über Peer Pütz, den neuen Co-Trainer der Löwen, kam der Kontakt zum TuS 82 Opladen zustande. Dort wird er in der 3. Liga antreten. So trainiert Louis Oberosler vormittags stets mit dem BHC, am frühen Abend ist er dann Teil des Leverkusener Teams. „Das läuft ganz gut bisher“, sagt er und freut sich auf die Saison, in der er für die 82er antreten wird – sollten Rudeck und Johannesson fit bleiben.

„Louis wirkt sehr bodenständig“, sagt Opladens Coach Fabrice Voigt. „Es gibt junge Spieler, die Flausen im Kopf bekommen, wenn sie zu einem Erstliga-Kader gehören. Das nehme ich bei ihm gar nicht wahr. Er hat richtig Bock, bei uns im Tor zu stehen – auch wenn der BHC letztlich natürlich der Verein ist, für den er Einsätze haben möchte.“ Wie Naji sieht auch Voigt viel Potenzial in seinem neuen Schützling. „Den Ehrgeiz bringt er unverkennbar mit.“

Die sich nun bietenden Chancen sind immens. „In Fürstenfeldbruck hat mein Torhüter-Partner die Einheiten mit mir alleine gemacht“, blickt Oberosler zurück. „Jetzt habe ich beim BHC und TuS 82 gleich zwei Torwarttrainer, in Björgvin Gustavsson sogar einen Mentor und bekomme ganz viele Tipps meiner Kollegen.“ Der Deutsch-Österreicher sammelt gerade eine Menge neue Eindrücke. „Mir ist es zum Beispiel sofort krass aufgefallen, dass bei den Bundesliga-Profis jeder mit 100-prozentigem Fokus im Training ist. In Fürstenfeldbruck waren die Spieler berufstätig. Das merkt man dann auch am Abend bei den Einheiten.“ Oberosler selbst ist gelernter Kinderpfleger, konzentriert sich nun aber für mindestens zwei Jahre in Diensten des BHC ausschließlich auf Handball und sein großes Ziel: den Beginn einer steilen Profikarriere.

Hintergrund

Privat: Louis Oberosler wurde am 5. September 2002 geboren. Vater Stefan ist Österreicher, Mutter Barbara Deutsche. Er besitzt beide Staatsangehörigkeiten. Der 19-Jährige ist aus seinem Elternhaus nach Solingen direkt ans Höhscheider Leistungszentrum gezogen.

Fußball: Oberosler hat früher auch Fußball gespielt und ist Fan des FC Bayern. Dort war sein Bruder Fabian sogar im Nachwuchs aktiv.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Jamal Naji geht mit maximaler Freude in den Umbruch
Jamal Naji geht mit maximaler Freude in den Umbruch
Jamal Naji geht mit maximaler Freude in den Umbruch
Mit dem Löwen im Herzen, auf dem Arm und der Brust
Mit dem Löwen im Herzen, auf dem Arm und der Brust
Mit dem Löwen im Herzen, auf dem Arm und der Brust
Umstrittene Entscheidung kostet die Punkte
Umstrittene Entscheidung kostet die Punkte
Umstrittene Entscheidung kostet die Punkte

Kommentare