Handball

Corona sorgt für das Aus von BHC-Duo

Auf solche Szenen wie hier bei der EM 2020 in Wien müssen die Handball-Fans von Tschechien und vom Bergischen HC verzichten – Tomas Mrkva und Tomas Babak (r.) nehmen nicht an der Weltmeisterschaft teil. Foto: imago
+
Auf solche Szenen wie hier bei der EM 2020 in Wien müssen die Handball-Fans von Tschechien und vom Bergischen HC verzichten – Tomas Mrkva und Tomas Babak (r.) nehmen nicht an der Weltmeisterschaft teil.

Handball-Weltmeisterschaft in Ägypten hat begonnen – ohne Tschechien.

Von Jürgen König

Corona wirbelt jetzt doch die am Mittwochabend begonnene Handball-Weltmeisterschaft kräftig durcheinander. Tschechien hat aufgrund zahlreicher Covid-Erkrankungen auf eine Teilnahme verzichtet. Damit werden mit Tomas Babak und Tomas Mrkva auch zwei Profis des Bergischen HC die Reise nach Ägypten verpassen und nach ihrer Zwangspause zu ihrem Bundesliga-Team stoßen, das am Montag den Trainingsbetrieb wieder aufgenommen hat. „Ich bin wegen der generellen Absage traurig, auch wenn ich nicht selbst hätte dabei sein können“, sagt der positiv getestete Babak, dessen Mannschaft zuletzt schon nach Erkrankungen auf die Qualifikationsspiele zur Europameisterschaft verzichten musste – in diesem Wettbewerb hat die Auswahl des BHC-Duos noch keine Begegnung bestritten.

„Wir wollten eigentlich dennoch mit zehn Feldspielern und zwei Torhütern antreten.“
Stefan Bögel aus dem Management der USA-Auswahl, die ebenfalls nicht teilnimmt

Der 27-Jährige hätte es den jungen Spielern aus der tschechischen Liga gegönnt, sich auf hohem Niveau zu beweisen. Daraus wird jetzt nichts, Nordmazedonien rückt bei den Titelkämpfen nach. „Wir hatten alle die gleichen Symptome mit hoher Temperatur, Kopfschmerzen und Müdigkeit“, schildert der Spielgestalter der Löwen den Krankheitsverlauf. Derzeit befindet sich Tomas Babak im Wochenendhaus in Tschechien, bis zum 19. Januar ist Quarantäne angesagt.

Gary Hines (l.) und Stefan Bögel – die gute Laune ließ sich nicht zur WM transportieren.

Heftig erwischt hat es ebenfalls die USA, bei denen in der Testserie gleich 18 Personen aus Mannschaft und Umfeld positiv getestet wurden. Auch hier zog der Verband inzwischen die Reißleine. „Wir wollten eigentlich dennoch antreten, zu Beginn der Vorrunde mit zehn Feldspielern und zwei Torhütern“, erklärt Stefan Bögel, der dem Management der US-Crew angehört. Der Kader hielt sich im Trainingslager in Dänemark auf, als das Unheil über ihn hereinbrach. Wie im Fall von Tschechien habe man sich jederzeit streng an die Corona-Auflagen gehalten.

Ivo Santos hofft mit Kap Verde auf die WM-Teilnahme.

Negativ getestet und in der Start-Sieben gesetzt war Gary Hines vom HSV Gräfrath. „Er ist mit Abstand der fitteste von allen und hätte auf Linksaußen begonnen“, hatte Bögel, Geschäftsführer der Spielbetriebs-GmbH der HSV-Zweitliga-Frauen, auch eine Rolle im Rückraum für den Neu-Solinger erwartet. Mit Norwegen, Frankreich und Österreich hatten die jetzt für die Schweiz weichenden USA, durchaus mit einigen starken Spielern im Kader, eine mega schwere Gruppe erwischt. Stefan Bögel: „Der Fokus lag nicht auf der Hauptrunde, selbst Österreich wäre wohl eine Nummer zu groß gewesen.“ Ziel war es für den Solinger Hines und seine Kollegen, im President’s Cup mit den Spielen um die Platzierungen 25 bis 32 eine gute Figur abzugeben. Dann wären auch die in Quarantäne geschickten Akteure wieder dabei gewesen, daraus wird jetzt aber nichts mehr.

Rund läuft es bislang im deutschen Team, bei dem schon im Vorfeld des Flugs nach Kairo vorbeugende Maßnahmen getroffen worden waren. Auch wenn der frühere Solinger Trainer und Manager Bob Hanning Corona-Fälle während der Titelkämpfe nicht ausschließt, ist er als Vizepräsident des Handball-Bundes vom Konzept überzeugt: „Das Risiko in einer funktionierenden WM-Blase ist nicht größer, als wenn Bayern München zu einem Champions-League-Spiel fliegt.“

Bester Laune ist natürlich Lukas Stutzke vom BHC: „Ich freue mich riesig auf das, was jetzt ansteht.“ Der abwehrstarke Rückraum-Linke war in dieser Woche für den indisponierten Christian Dissinger nominiert worden. „Das sagt auch einiges über die Arbeit unseres Trainers aus“, lobt Löwen-Geschäftsführer Jörg Föste Chefcoach Sebastian Hinze.

Neben Stutzke trägt David Schmidt für den Club aus dem Bergischen in den nächsten Wochen den Adler auf der Brust. Der Rückraum-Linkshänder erzählt von negativen Tests direkt nach der Ankunft und freut sich darauf, wenn das Sportliche in den Vordergrund rücken kann. „Unseren ersten Gegner Uruguay kenne ich überhaupt nicht, aber ich denke schon, dass wir ihn schlagen müssen“, spricht Schmidt insgesamt von einem Wohlgefühl, das auch vom Verlust des Einzelzimmers nicht getrübt wird – gemeinsam mit Leipzigs Philipp Weber, schon Zimmergenosse bei der letztjährigen EM, ist er nunmehr untergebracht.

Bundesliga-Partien im Februar sind terminiert

Derweil sind die Bundesliga-Partien der Partien im Februar terminlich festgezurrt. Wie schon kommuniziert, wird der Tabellenachte seine zukünftigen Heimspiele in der Wuppertaler Unihalle austragen. Den Auftakt bildet das stets reizvolle Duell mit dem TBV Lemgo Lippe, Anwurf soll am 6. Februar (Samstag) um 18.30 Uhr sein. Allerdings könnte die Möglichkeit einer Verlegung greifen – nämlich dann, wenn die Clubs Spieler im WM-Halbfinale stellen. Bis zum 29. Januar muss für diesen Fall ein entsprechender Antrag bei der Handball Bundesliga eingegangen sein.

Mit der Lemgo-Partie beginnt für den BHC sogleich eine englische Woche, denn am 11. Februar (19 Uhr) ist die Nachholpartie bei GWD Minden angesetzt. Für die Bergischen ist es das einzige Spiel, das nachgeholt werden muss. Danach geht es zweimal in Wuppertal sonntags um 16 Uhr los: am 14. Februar gegen DHfK Leipzig, und am 21. gegen den HBW Balingen-Weilstetten.

Ivo Santos

Wartestellung: Auch Kap Verde, gemäß Spielplan zweiter Gegner der deutschen Handball-Nationalmannschaft, ist gebeutelt – sieben positive Tests lagen vor, die gesamte Delegation ging in die Isolation. Und damit auch ein weiterer Spieler des Bergischen HC: Ivo Santos aus der Oberliga-Zweiten gehört dem Kader des krassen Außenseiters an.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

BHC ist offensiv völlig neben der Spur - Stimmen zum Spiel im Podcast 
BHC ist offensiv völlig neben der Spur - Stimmen zum Spiel im Podcast 
BHC ist offensiv völlig neben der Spur - Stimmen zum Spiel im Podcast 
BHC-Podcast: Stimmen zum Spiel Bergischer HC gegen TSV
BHC-Podcast: Stimmen zum Spiel Bergischer HC gegen TSV
BHC-Podcast: Stimmen zum Spiel Bergischer HC gegen TSV
BHC geht in Hannover unter
BHC geht in Hannover unter
BHC geht in Hannover unter
Saison 2021/22: BHC gehört zum umkämpften Mittelfeld
Saison 2021/22: BHC gehört zum umkämpften Mittelfeld
Saison 2021/22: BHC gehört zum umkämpften Mittelfeld

Kommentare