Handball

BHC bereitet sich auf den Saison-Endspurt vor

Für Jeffrey Boomhouwer stehen die wohl letzten sieben BHC-Spiele seiner Karriere an. Zuvor will der Niederländer sich aber noch für die WM qualifizieren. Foto: Kurt Kosler
+
Für Jeffrey Boomhouwer stehen die wohl letzten sieben BHC-Spiele seiner Karriere an. Zuvor will der Niederländer sich aber noch für die WM qualifizieren.

Handball-Bundesliga: Nach der WM-Qualifikation werden die Löwen kommende Woche in fast kompletter Besetzung trainieren.

Als Rückschlag möchte Sebastian Hinze die 23:30-Niederlage des Bergischen HC beim HC Erlangen nicht bezeichnen. Doch auch der Trainer ist über die gezeigte Leistung in vielen Bereichen enttäuscht. „Wir haben nicht die Konstanz gezeigt, die wir uns wünschen. Die Fehler der ersten Halbzeit haben brutal weh getan, und als wir dann auch in der zweiten Hälfte hinten lagen, hat bei allen die Enttäuschung überwogen, so dass die Stabilität verloren ging“, fasst der 42-Jährige zusammen. Der Fokus liegt nun aber auf den abschließenden sieben Begegnungen in der Handball-Bundesliga.

In dieser Woche absolvieren die Bergischen aufgrund einiger fehlender Nationalspieler noch ein abgespecktes Programm. Ab nächstem Dienstag findet dann aber eine im hektischen Liga-Alltag seltene Vorbereitungsphase statt.

Wir können uns komplett auf uns konzentrieren.

Sebastian Hinze, BHC-Trainer

Sechs Spieler sind in dieser Woche bei ihren Nationalmannschaften aktiv, drei davon absolvieren immens wichtige Partien. So treffen Tomas Babak und Tomas Mrkva mit Tschechien am Mittwoch (20.15 Uhr) sowie Sonntag (19 Uhr) auf Nordmazedonien und Jeffrey Boomhouwer mit den Niederlanden am Donnerstag (20 Uhr) sowie Sonntag (14 Uhr) auf Portugal. Die jeweiligen Gesamtsieger beider Duelle qualifizieren sich für die Weltmeisterschaft 2023 in Polen und Schweden. Es gilt die sogenannte Europapokal-Arithmetik, nach der bei Torgleichheit das Team weiterkommt, das mehr Auswärtstreffer erzielt hat. „Zwei Unentschieden könnten uns also auch genügen“, sagt Jeffrey Boomhouwer scherzhaft.

Als Gastgeber und amtierender Europameister ist Max Darj mit den Schweden freilich bei der WM gesetzt. Der Kreisläufer befindet sich trotzdem auf einem Lehrgang mit dem Nationalteam und absolviert am Samstag (16 Uhr) in Malmö einen Test gegen Dänemark. Verzichten muss Sebastian Hinze zudem vorerst auf Simen Schönningsen und Tom Kare Nikolaisen, die mit Norwegens B-Nationalmannschaft unterwegs sind. Sie treffen am Dienstag (19 Uhr) und Mittwoch (16 Uhr) auf eine schwedische Auswahl.

„Deshalb steht in dieser Woche Athletik und Kleingruppen-Training im Vordergrund“, sagt Hinze. „Nächste Woche können wir dann hoffentlich mit vollem Kader arbeiten.“ Die Situation ist selten, zumal am Wochenende nach Ostern noch kein Liga-Betrieb stattfindet. Hinze: „Wir können uns komplett auf uns konzentrieren. Das ist oft nur in der Sommervorbereitung über einen etwas längeren Zeitraum der Fall. Es geht dann vor allem um die Arbeit mit Ball sowie die Laufwege und Passqualität.“

Der Saison-Endspurt beginnt am Donnerstag, 28. April, um 19.05 Uhr gegen HBW Balingen-Weilstetten in der Klingenhalle. Der Vorverkauf hat auch für die anderen drei ausstehenden Heimspiele bereits begonnen. Aus organisatorischen Gründen wurde das für den PSD Bank Dome Düsseldorf geplante Duell gegen GWD Minden (Samstag, 14. Mai, 18.30 Uhr) in die Wuppertaler Unihalle verlegt. Erneut an einem Samstag steigt dort auch das Duell gegen die MT Melsungen (4. Juni, 16.30 Uhr). Das finale Spiel der Saison findet am Sonntag, 12. Juni, um 15.30 Uhr in der Klingenhalle gegen den TuS N-Lübbecke statt. Auswärts muss der BHC noch bei den Rhein-Neckar Löwen (8. Mai, 16.05 Uhr), in Leipzig (22. Mai, 14 Uhr) und Flensburg (8. Juni, 19.05 Uhr) ran.

Kader

Fabian Gutbrod steht kurz vor einer Rückkehr nach seiner Corona-Infektion. Bei Sebastian Damm (Gehirnerschütterung) könnte es noch eine Weile dauern. Csaba Szücs fehlt mit einem Sehnenriss am Fuß längerfristig. Als Ergänzungen stehen Tobias Schmitz und Jonas Leppich aus der Reserve bereit.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Beide Teams sind eine Antwort schuldig
Beide Teams sind eine Antwort schuldig
Beide Teams sind eine Antwort schuldig

Kommentare