Handball-Bundesliga

Bergischer HC unterliegt dem SC Damgaard

Michael Damgaard (l.) war nicht zu stoppen, auch wenn Tomas Mrkva zunächst auch gegen ihn parierte.
+
Michael Damgaard (l.) war nicht zu stoppen, auch wenn Tomas Mrkva zunächst auch gegen ihn parierte.

21:25 gegen Magdeburg – auch im zehnten Anlauf verlieren die Löwen im Düsseldorfer ISS Dome.

Erfolgreichster BHC-Schütze war Fabian Gutbrod mit acht Toren.

Die Ausgangslage vor der zweiten Halbzeit war gut für den Bergischen HC. Im Bundesliga-Duell gegen den SC Magdeburg hatte die Abwehr gut gestanden, und im Angriff waren die Löwen so diszipliniert aufgetreten, dass die Gäste fast gar nicht zu ihren gefürchteten Kontern kamen. Der 8:9-Pausenstand offenbarte zwar ein Problem bei der Torausbeute, da das Spielsystem insgesamt aber gut funktionierte, war der erste Sieg im Düsseldorfer ISS Dome in Reichweite. Doch es kam völlig anders: Der BHC verließ beim 21:25 letztlich als klarer Verlierer das Feld, weil Michael Damgaard offensiv unfassbar aufdrehte.

Zehn der 16 Magdeburger Treffer nach Wiederanpfiff gingen auf das Konto des Dänen, der in seiner heißesten Phase aus allen Lagen warf – und traf. Insgesamt ließ es der 31-Jährige 14 Mal krachen. „Wir haben häufiger darüber gesprochen, wie das mit ihm ist“, sagte BHC-Spielmacher Linus Arnesson. „Er hat sich auch im Hinspiel die Würfe aus jeder Position genommen. Da hat er die Bälle nicht reinbekommen, und wir haben gewonnen. Leider hat er das diesmal gut gemacht.“

Die Leidtragenden aufseiten des BHC waren die Torhüter. Tomas Mrkva entschärfte in der ersten Halbzeit zwar auch gegen Damgaard ein paar Würfe sehenswert, aber nach der Pause brachte der Tscheche die Hände nicht mehr dazwischen. „Man kann unserer Abwehr da gar keinen Vorwurf machen. Sie hat weiterhin gut gestanden“, fand Mrkva. „Ich muss mir da an die eigene Nase fassen. Manchmal ist das eben so, dass man gegen einen Spieler keinen Zugriff bekommt.“

Die Löwen liefen schnell einem Fünf-Tore-Rückstand hinterher, den sie zwar noch einmal verkürzten. Doch den entscheidenden Punch setzte die Truppe nicht. Der zwischen den Pfosten eingewechselte Christopher Rudeck hielt ein paar Mal stark, und plötzlich hatte Jeffrey Boomhouwer das 18:19 in der Hand. Der Linksaußen hatte extrem viel Zeit, zog aus sechs Metern ab und blieb an SCM-Schlussmann Jannick Green hängen – neben Damgaard Magdeburgs zweiter Matchwinner. Spätestens als er kurz darauf auch noch einen Siebenmeter von Arnor Gunnarsson entschärfte, war die Begegnung entschieden.

„Dann macht Magnusson uns kaputt.“

Sebastian Hinze, BHC-Trainer, über die Idee der Manndeckung

Angesichts der Tatsache, dass im Abwehr- und Angriffssystem viel beim BHC funktionierte, ist die 21:25-Niederlage bitter. „In den ersten zehn Minuten nach der Pause haben wir die Schüsse bekommen, die wir haben wollten, konnten aber keinen Erfolg daraus ziehen, weil wir die Paraden nicht hatten“, übte BHC-Trainer Sebastian Hinze für seine Verhältnisse ungewohnt offene Kritik.

Bergischer HC unterliegt nach gutem Start

Der Bergische HC hat sein Heimspiel gegen den SC Magdeburg in der Düsseldorfer Arena verloren.
Der Bergische HC hat sein Heimspiel gegen den SC Magdeburg in der Düsseldorfer Arena verloren. © Christian Beier
Der Bergische HC hat sein Heimspiel gegen den SC Magdeburg in der Düsseldorfer Arena verloren.
Der Bergische HC hat sein Heimspiel gegen den SC Magdeburg in der Düsseldorfer Arena verloren. © Christian Beier
Der Bergische HC hat sein Heimspiel gegen den SC Magdeburg in der Düsseldorfer Arena verloren.
Der Bergische HC hat sein Heimspiel gegen den SC Magdeburg in der Düsseldorfer Arena verloren. © Christian Beier
Der Bergische HC hat sein Heimspiel gegen den SC Magdeburg in der Düsseldorfer Arena verloren.
Der Bergische HC hat sein Heimspiel gegen den SC Magdeburg in der Düsseldorfer Arena verloren. © Christian Beier
Der Bergische HC hat sein Heimspiel gegen den SC Magdeburg in der Düsseldorfer Arena verloren.
Der Bergische HC hat sein Heimspiel gegen den SC Magdeburg in der Düsseldorfer Arena verloren. © Christian Beier
Der Bergische HC hat sein Heimspiel gegen den SC Magdeburg in der Düsseldorfer Arena verloren.
Der Bergische HC hat sein Heimspiel gegen den SC Magdeburg in der Düsseldorfer Arena verloren. © Christian Beier
Der Bergische HC hat sein Heimspiel gegen den SC Magdeburg in der Düsseldorfer Arena verloren.
Der Bergische HC hat sein Heimspiel gegen den SC Magdeburg in der Düsseldorfer Arena verloren. © Christian Beier
Der Bergische HC hat sein Heimspiel gegen den SC Magdeburg in der Düsseldorfer Arena verloren.
Der Bergische HC hat sein Heimspiel gegen den SC Magdeburg in der Düsseldorfer Arena verloren. © Christian Beier
Der Bergische HC hat sein Heimspiel gegen den SC Magdeburg in der Düsseldorfer Arena verloren.
Der Bergische HC hat sein Heimspiel gegen den SC Magdeburg in der Düsseldorfer Arena verloren. © Christian Beier
Der Bergische HC hat sein Heimspiel gegen den SC Magdeburg in der Düsseldorfer Arena verloren.
Der Bergische HC hat sein Heimspiel gegen den SC Magdeburg in der Düsseldorfer Arena verloren. © Christian Beier
Der Bergische HC hat sein Heimspiel gegen den SC Magdeburg in der Düsseldorfer Arena verloren.
Der Bergische HC hat sein Heimspiel gegen den SC Magdeburg in der Düsseldorfer Arena verloren. © Christian Beier
Der Bergische HC hat sein Heimspiel gegen den SC Magdeburg in der Düsseldorfer Arena verloren.
Der Bergische HC hat sein Heimspiel gegen den SC Magdeburg in der Düsseldorfer Arena verloren. © Christian Beier
Der Bergische HC hat sein Heimspiel gegen den SC Magdeburg in der Düsseldorfer Arena verloren.
Der Bergische HC hat sein Heimspiel gegen den SC Magdeburg in der Düsseldorfer Arena verloren. © Christian Beier
Der Bergische HC hat sein Heimspiel gegen den SC Magdeburg in der Düsseldorfer Arena verloren.
Der Bergische HC hat sein Heimspiel gegen den SC Magdeburg in der Düsseldorfer Arena verloren. © Christian Beier
Der Bergische HC hat sein Heimspiel gegen den SC Magdeburg in der Düsseldorfer Arena verloren.
Der Bergische HC hat sein Heimspiel gegen den SC Magdeburg in der Düsseldorfer Arena verloren. © Christian Beier
Der Bergische HC hat sein Heimspiel gegen den SC Magdeburg in der Düsseldorfer Arena verloren.
Der Bergische HC hat sein Heimspiel gegen den SC Magdeburg in der Düsseldorfer Arena verloren. © Christian Beier
Der Bergische HC hat sein Heimspiel gegen den SC Magdeburg in der Düsseldorfer Arena verloren.
Der Bergische HC hat sein Heimspiel gegen den SC Magdeburg in der Düsseldorfer Arena verloren. © Christian Beier
Der Bergische HC hat sein Heimspiel gegen den SC Magdeburg in der Düsseldorfer Arena verloren.
Der Bergische HC hat sein Heimspiel gegen den SC Magdeburg in der Düsseldorfer Arena verloren. © Christian Beier
Der Bergische HC hat sein Heimspiel gegen den SC Magdeburg in der Düsseldorfer Arena verloren.
Der Bergische HC hat sein Heimspiel gegen den SC Magdeburg in der Düsseldorfer Arena verloren. © Christian Beier
Der Bergische HC hat sein Heimspiel gegen den SC Magdeburg in der Düsseldorfer Arena verloren.
Der Bergische HC hat sein Heimspiel gegen den SC Magdeburg in der Düsseldorfer Arena verloren. © Christian Beier
Der Bergische HC hat sein Heimspiel gegen den SC Magdeburg in der Düsseldorfer Arena verloren.
Der Bergische HC hat sein Heimspiel gegen den SC Magdeburg in der Düsseldorfer Arena verloren. © Christian Beier
Der Bergische HC hat sein Heimspiel gegen den SC Magdeburg in der Düsseldorfer Arena verloren.
Der Bergische HC hat sein Heimspiel gegen den SC Magdeburg in der Düsseldorfer Arena verloren. © Christian Beier
Der Bergische HC hat sein Heimspiel gegen den SC Magdeburg in der Düsseldorfer Arena verloren.
Der Bergische HC hat sein Heimspiel gegen den SC Magdeburg in der Düsseldorfer Arena verloren. © Christian Beier
Der Bergische HC hat sein Heimspiel gegen den SC Magdeburg in der Düsseldorfer Arena verloren.
Der Bergische HC hat sein Heimspiel gegen den SC Magdeburg in der Düsseldorfer Arena verloren. © Christian Beier
Der Bergische HC hat sein Heimspiel gegen den SC Magdeburg in der Düsseldorfer Arena verloren.
Der Bergische HC hat sein Heimspiel gegen den SC Magdeburg in der Düsseldorfer Arena verloren. © Christian Beier

Eine im heutigen Handball unpopuläre Maßnahme wäre auch eine Manndeckung gegen Michael Damgaard gewesen, der das Duell fast im Alleingang entschieden hat. „Dann macht uns Magnusson kaputt“, meinte Hinze mit Blick auf einen weiteren in guter Form befindlichen Rückraumspieler des SCM. Omar Magnusson erzielte acht Treffer, vier davon per Siebenmeter.

Bennet Wiegert ging sogar noch einen Schritt weiter. „Das ist Nachwuchsstyle in der A-Jugend“, wertete der SCM-Trainer die Idee der Manndeckung ab. „Da hätte man vielleicht damit noch etwas ändern können. Ich hätte das nicht gegen uns gemacht, dafür sehe ich uns individuell zu stark.“ Im Kern stimmte Hinze dem zu, räumte aber ein, dass die Manndeckung „natürlich eine Option gewesen wäre. Aber ich bin überzeugt, dass dann ein anderer Spieler des SCM so viele Tore gemacht hätte.“ Außer Damgaard und Magnusson verfügt der SCM auch in Marko Bezjak und Christian O’Sullivan, die diesmal nahezu abgemeldet waren, über zweikampfstarke Rückraumspieler.

Rund um den BHC

Sebastian Damm: Der Linksaußen befindet sich nach seiner Infektion mit dem Coronavirus noch im Aufbau. Den 25-Jährigen hatte es am schlimmsten von allen BHC-Profis erwischt. Er befindet sich aber im Training und wird Ende Mai zurück im Wettkampf erwartet.

Kristian Nippes: Mit Wadenproblemen musste der Solinger erneut passen, so dass Trainer Sebastian Hinze auf denselben Kader zurückgriff wie drei Tage zuvor beim Tusem Essen. Nachwuchs-Rechtsaußen Julian Thomas bekam aber keine Einsatzzeit.

Stimmen zum Spiel: „Dann trifft Magdeburg jeden Angriff“

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Jamal Naji übernimmt die Löwen 2022
Jamal Naji übernimmt die Löwen 2022
Jamal Naji übernimmt die Löwen 2022
Sebastian Hinze verlässt den Bergischen HC in 15 Monaten
Sebastian Hinze verlässt den Bergischen HC in 15 Monaten
Sebastian Hinze verlässt den Bergischen HC in 15 Monaten

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare