Handball

Löwen krönen ein unfassbares Comeback

Tom Kare Nikolaisen und der BHC hatten lange Probleme, jubelten aber zuletzt.
+
Tom Kare Nikolaisen und der BHC hatten lange Probleme, jubelten aber zuletzt.

Bundesliga: Ein 9:1-Lauf in der Schlussphase macht den BHC zum 25:23 (11:15)-Sieger gegen die TSV Hannover-Burgdorf.

Früh liefen die Bergischen einem Rückstand hinterher. Waren sie zunächst noch zu guten Chancen vom Kreis gekommen, aber häufig an Torhüter Domenico Ebner gescheitert, fiel ihnen vor der Pause auch das schwerer. Da die Gäste aus Hannover über die rechte Angriffsseite und den Kreis extrem erfolgreich waren, führten sie bereits zur Pause mit 15:11. Der BHC benötigte auf beiden Seiten des Feldes eine Steigerung, um zurück in die Partie zu kommen. Trainer Sebastian Hinze versuchte es im ersten Angriff nach Wiederanpfiff mit Tom Bergner statt Max Darj oder Tom Kare Nikolaisen am Kreis, doch auch er scheiterte. Die Löwen bekamen zwar das Kreisläufer-Spiel der Hannoveraner mehr und mehr in den Griff, ließen offensiv aber auch gute Chancen liegen.

Für die echte Zündung zur Aufholjagd sorgte Torhüter Christopher Rudeck. Er parierte in doppelter Überzahl, und der Ball kullerte im hohen Tempo über das gesamte Feld ins leere Gehäuse der Gäste. Die Zuschauer in der Klingenhalle waren nun da, verhalfen ihrem Team zu einem 4:0-Lauf zum 19:20. Die Chance zur Wende war gekommen, aber Domenico Ebner (16 Paraden) lief im TSV-Gehäuse zur Galaform auf. Doch auch das reichte nicht. Der BHC wollte es unbedingt, warf in der Abwehr alles rein und hatte dann auch grandiose Paraden durch Rudeck. Zwei Mal Max Darj, David Schmidt, Jeffrey Boomhouwer und Lukas Stutzke machten für die Löwen alles klar.

Ausführliche Berichterstattung

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare