Handball

BHC beißt sich gegen Lemgo durch

Sebastian Hinze hatte allen Grund zur Freude.
+
Sebastian Hinze hatte allen Grund zur Freude.

Bundesliga: Die Löwen schlagen den TBV mit 32:27 (17:11)

Herausragend war die erste Halbzeit des Bergischen HC. In der Abwehr zogen die Löwen den Lemgoern inklusive eines starken Tomas Mrkva im Tor eindrucksvoll den Zahn, und vorne nutzten sie ihre Chancen mit aller Konsequenz. Erneut zeigte Simen Schönningsen eine gute Leistung, und auch Alexander Weck nutzte seine Distanzwürfe mit aller Entschlossenheit. Mit 17:11 ging es in die Pause, aus der die Lemgoer besser wieder herauskamen. Die Gäste kamen heran, verkürzten wieder auf zwei Tore Unterschied, doch dann war der BHC zur Stelle. Angefeuert von 900 Fans ins der unter Corona-Bedingungen ausverkauften Klingenhalle stellten Lukas Stutzke und Schönningsen auf 26:22. Die Weichen waren gestellt, der BHC kam nicht mehr von den Gleisen.

Ausführliche Berichterstattung zum Spiel

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare