Handball

Bergischer HC lässt seine Grundtugenden vermissen

Der Blick auf die Hallenuhr: In der zweiten Halbzeit sehnte Sebastian Hinze wohl den Schlusspfiff herbei. Foto: Mathias M. Lehmann
+
Der Blick auf die Hallenuhr: In der zweiten Halbzeit sehnte Sebastian Hinze wohl den Schlusspfiff herbei.

Enttäuschung auf ganzer Linie bei Sebastian Hinze und Co.

Solingen. -trd- Schwierig zu verarbeiten sei die 17:32-Niederlage bei den Füchsen Berlin, räumte Fabian Gutbrod ein. Der Kapitän des Bergischen HC konnte mit der schlechten Chancenauswertung in der ersten Halbzeit noch recht gut umgehen. Was nach der Pause passierte, setzte aber auch dem 33-Jährigen zu: „Ich kann mich kaum daran erinnern, wann das zum letzten Mal passiert ist. Aber in der letzten Viertelstunde haben wir sogar unsere Grundtugenden nicht mehr eingebracht.“

Gutbrod stieß damit in dasselbe Horn wie Sebastian Hinze. „In der ersten Halbzeit können wir noch über ein Handballspiel sprechen“, meinte der Trainer. „Da hatten wir uns gute Chancen erarbeitet, haben die aber leider zu häufig liegen gelassen. Aber schon ab der 20. Minute haben wir im Angriff den Rhythmus verloren.“

So habe es zwar Spieler gegeben, die die Verantwortung übernahmen. „Aber es fehlte eine gute Vorbereitung für den Abschluss. Wir haben einfach nahezu aus dem Stand aufs Tor geworfen. So funktioniert das bei uns nicht.“

Nach Wiederanpfiff habe die Mannschaft das System dann völlig verlassen. „Das wollen die Jungs natürlich nicht. Ich muss den Schlüssel finden, dass wir konsequent weitermachen, auch wenn die Erfolgserlebnisse fehlen“, sagte Hinze, der so ziemlich alles vermisste, was seine Mannschaft normalerweise ausmacht: „Wir sind nicht mehr zurückgelaufen, die Abwehr war nicht mehr da. Wir haben uns ergeben. Das ist eine absolute Ausnahme, die nicht wieder passieren soll.“

Und Hinze verglich sogar: „Das 17:27 gegen Wetzlar war durch die Ausfälle noch erklärbar. Im Endeffekt haben wir in Berlin nun dasselbe gemacht.“

Hier geht´s zum Spielbericht und hier zum Kommentar von Thomas Rademacher.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Lukas Stutzke steht im Nationalteam
Lukas Stutzke steht im Nationalteam
Lukas Stutzke steht im Nationalteam
ST sucht Einlaufkids für den Balingen-Hit
ST sucht Einlaufkids für den Balingen-Hit
ST sucht Einlaufkids für den Balingen-Hit

Kommentare