Handball

BHC holt auf und verliert knapp

Soll im Sommer 2022 nach Berlin wechseln: Max Darj.
+
Soll im Sommer 2022 nach Berlin wechseln: Max Darj.

Bundesliga: Bei den Füchsen Berlin kämpfen die Löwen bis zum Schluss, verlieren aber 27:29 - Max Darj wechselt wohl im Sommer 22 in die Hauptstadt.

Kurzfristig musste der Bergische HC im letzten Saisonspiel bei den Füchsen Berlin - neben fünf Linkshändern - auch noch auf Fabian Gutbrod verzichten. Der Kapitän hat Probleme mit der Achillessehne. Trotzdem gelang den Löwen bei den seit neun Spielen siegreichen Hauptstädtern ein guter Start inklusive einer 7:5-Führung, die Linus Arnesson markierte. Der Vorsprung gaben sie allerdings noch vor der Pause aus der Hand.

Danach verloren die Löwen kurzeitig den defensiven Zugriff, so dass die Hausherren ihrerseits mit sechs Toren davonzogen. Die Bergischen agierten in der Folge wieder gefälliger, kamen durch einen 5:0-Lauf auf 21:22 heran und glichen beim 23:23 sogar noch einmal aus. Trotz des großen Kampfes genügte es knapp nicht. Die Füchse gewannen 29:27 (15:13).
Hier geht´s zum ausführlichen Bericht: BHC: Beachtliche Aufholjagd in Berlin bleibt unbelohnt

Am Rande der Partie veröffentlichte die Seite „Handball-Leaks“ die Information, dass BHC-Kreisläufer Max Darj im Sommer 2022 zu den Füchsen Berlin wechselt. Eine Bestätigung der Vereine steht noch aus.
Public Viewing zum letzten Spiel der Saison mit überraschenden Neuigkeiten zu einer möglichen Halle: BHC bedankt sich für außergewöhnliche Saison

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

BHC: Aus leiser Hoffnung wird der totale Frust
BHC: Aus leiser Hoffnung wird der totale Frust
BHC: Aus leiser Hoffnung wird der totale Frust
Löwen wollen die Punkte im ISS Dome halten
Löwen wollen die Punkte im ISS Dome halten
Löwen wollen die Punkte im ISS Dome halten

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare